1. Startseite
  2. Hessen

Auffahrunfälle sorgen für Sperrung auf A5

Erstellt: Aktualisiert:

Rettungskräfte und Feuerwehr sind auf der Autobahn 5 in Fahrtrichtung Nord im Einsatz.
Rettungskräfte und Feuerwehr sind auf der Autobahn 5 in Fahrtrichtung Nord im Einsatz. © Stefan Weber/dpa

Gleich zwei Mal kracht es auf der Autobahn 5 in Hessen. Die Bergungsarbeiten gestalten sich schwierig. Die Autobahn ist daher stundenlang gesperrt.

Zwei Auffahrunfälle mit fünf beteiligten Lastwagen haben auf der Autobahn 5 bei Homberg/Ohm für eine stundenlange Sperrung gesorgt. Freitagvormittag wurden die Fahrstreifen für den Verkehr wieder komplett freigegeben, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Die Autobahn in Fahrtrichtung Norden sei die ganze Nacht gesperrt gewesen. Wegen der hohen Temperaturen wurden die Menschen im Stau von Feuerwehr und Rettungsdienst mit Wasser versorgt.

Am Donnerstagabend war zunächst ein 59 Jahre alter Lastwagenfahrer auf zwei vor ihm bremsende Lastwagen aufgefahren. Er wurde nach Angaben der Polizei in seinem Führerhaus eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die zwei weiteren Lastwagenfahrer blieben unverletzt. In dem durch den ersten Unfall entstandenen Stau kam es zu einem weiteren Auffahrunfall zweier Lastwagen. Dabei wurde ein 38 Jahre alter Fahrer schwer verletzt. Die Polizei bezifferte den bei beiden Unfällen entstandenen Sachschaden auf insgesamt rund 275 000 Euro.

Die Bergungsarbeiten seien unter anderem dadurch erschwert worden, dass ein beteiligter Lastwagen einen Erdgasantrieb hatte, wie ein Polizeisprecher sagte. Außerdem seien Betriebsstoffe ausgelaufen. (dpa)

Auch interessant