1. Startseite
  2. Hessen

Eintracht-Finale im Hotspot Europas

Erstellt: Aktualisiert:

Europa League Finale
Wenige Fans sind auf dem Fanfest auf der Plaza de Espana unterwegs. © Arne Dedert/dpa

Als ob Fußballfans nicht ohnehin fiebern würden: Das Europa-League-Finale im südspanischen Sevilla wird nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes ganz buchstäblich ein heißes Event. „Sevilla ist am Mittwoch der Hotspot Europas“, sagte DWD-Sprecher Andreas Friedrich am Dienstag in seiner meteorologischen Spielprognose. Mit einer erwarteten Höchsttemperatur von 37 Gad gebe es dann auch in den anderen südeuropäischen Städten keine heißeren Temperaturen.

Offenbach - Beim Anpfiff dürften immer noch 33 Grad herrschen. „Da wäre es schon gut, an Sonnenschutz zu denken und viel zu trinken“, empfahl der DWD-Sprecher - wobei dann auch das eine oder andere Wasser oder sonstige nichtalkoholische Getränk ratsam sei.

Für diejenigen, die das Spiel beim Public Viewing im Frankfurter Stadion oder in der Stadt verfolgten, seien die Wetterbedingungen bei sonnigen 27 bis 28 Grad tagsüber und 23 bis 24 Grad bei Anpfiff optimal. Auch die gelegentlichen Wolken dürften keine Trübung bedeuten.

Sollten sich die Pokalträume erfüllen und am Donnerstag Zehntausende die Eintracht-Spieler auf dem Frankfurter Römer feiern, könnte das allerdings von Knalleffekten begleitet werden. Eine Unwetterfront, die am späten Nachmittag von Westen kommen könnte, macht den Meteorologen Sorgen, sollte sie tatsächlich über Frankfurt hinwegziehen. „Wenn bis zu hunderttausend Menschen versammelt sind und ein Unwetter mit Blitz und Donner über ihnen ist, ist das kritisch“, so Friedrich. Da Unwetterlagen allerdings sehr beweglich sind, sei es auch möglich, dass das Unwetter einen Bogen um Frankfurt macht. Derzeit sei eine präzise Vorhersage noch schwer. dpa

Auch interessant