+
Ein Kirchenkreuz.

Evangelische Kirche modernisiert Tauf-Ordnung

Die Evangelische Kirche von Kurhessen Waldeck (EKKW) will ihre Tauf-Gottesdienste zeitgemäßer gestalten und hat dazu eine neue Taufagende verabschiedet. Diese tritt voraussichtlich am 1. Januar 2022 in Kraft und löst die Gottesdienstordnung von 1972 ab, wie eine Kirchensprecherin am Donnerstag in Kassel mitteilte.

Kassel - Künftig werden demnach in der Agende unterschiedliche Orte für die Tauffeier sowie deren individuelle Gestaltung berücksichtigt. Die Synode hat außerdem die Möglichkeit beschlossen, Konfessionslose und Menschen anderer Religionen als sogenannte Taufzeuginnen und Taufzeugen an der Taufe aktiv zu beteiligen. Ihnen sei der Zugang zum weiterhin bestehenden Patenamt ansonsten nicht möglich, hieß es in der Pressemitteilung.

„Angesichts veränderter Bedürfnisse nach Zugehörigkeit zur Kirche“ sei eine neue Kursbestimmung nötig geworden, begründete Propst Volker Mantey demnach den Schritt bei der Einbringung des Kirchengesetzes in die Landessynode, die noch bis Donnerstag digital tagte. Dabei sei es ein schmaler Grat, einen Weg zwischen einer zeitgemäßen Ausdrucksweise und einer dem Sakramentsverständnis angemessenen Form zu finden. dpa

Das könnte Sie auch interessieren