1. Startseite
  2. Hessen

Lange Haftstrafe im Prozess um totes Baby gefordert

Erstellt: Aktualisiert:

Im Prozess um den gewaltsamen Tod eines Babys hat die Staatsanwaltschaft vor dem Landgericht Wiesbaden eine lange Haftstrafe für den angeklagten Vater des Kindes gefordert. Der Antrag laute auf Verurteilung wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von elf Jahren und vier Monaten, teilte eine Gerichtssprecherin am Dienstag mit. Der Verteidiger habe wegen Totschlags in einem minder schweren Fall eine bewährungsfähige Strafe beantragt.

Wiesbaden - Das Urteil soll am 29. November gesprochen werden. Der Vater steht wegen Totschlags vor Gericht, weil er laut Anklage seine zwei Monate alte Tochter in der Silvesternacht 2020/2021 erstickt haben soll. dpa

Auch interessant