1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Allendorf

21 Kinderherzen schlagen höher

Erstellt:

gikrei_0912_dge_Allendor_4c
Bürgermeister Thomas Benz und 21 Kinder hatten ihren Spaß in der Städter-Backschule. Foto: Heller © Heller

In der Städter-Backschule werden leckeres Mürbegebäck und Minipizzen selbst hergestellt

Allendorf (voh). In der Städter-Backschule schlugen jetzt 21 Kinderherzen höher. Bürgermeister Thomas Benz (FW) und Konditorin Luisa Stingl hatte zwei Sorten Teig vorbereitet, einen für Mürbegebäck (Butterplätzchen) und einen für Minipizzen (Piccolinipizza). Alles weitere durften die Kinder selbst in die Hand nehmen.

Damit das Ausrollen der Teigkugeln ohne Festkleben vor sich ging, verwendete man professionelle Bäckerstärke. Auf der Arbeitsunterlage verteilt, hatte die auszurollende Teigmasse keine Chance, hängen zu bleiben.

Mit einer runden Ausstechform nahmen die Kinder den Pizzateig auseinander. Obendrauf kam noch ein dünner Belag Tomatenmark und die Minis erhielten dann im Backofen den letzten Schliff. Simone Benz achtete darauf, dass nichts anbrannte.

Für den Mürbeteig kamen Ausstecher mit weihnachtlichen Motiven in Frage.

Nach dem Backen wurde farbiger Zauberzucker daraufgestreut. Wer mochte, konnte gleich an Ort und Stelle von den Leckereien naschen. Ansonsten erhielt jedes Kind eine Dose mit für Zuhause.

Städter-Mitarbeiter Dominik Vogeley half den kleinen Nachwuchsbäckern beim Einpacken.

Auch interessant