1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Allendorf

Neuer Parkplatz am Friedhof?

Erstellt:

gikrei2601wiese_260123_4c
Auf der grünen Wiese gegenüber dem Friedhof Climbach soll ein 200 bis 300 Quadratmeter großer Parkplatz eingerichtet werden. Foto: Heller © Heller

Gegenüber dem Friedhof Climbach, soll ein 200 bis 300 Quadratmeter großer Parkplatz eingerichtet werden.

Allendorf (voh). Auf der grünen Wiese, gegenüber dem Friedhof Climbach, soll ein 200 bis 300 Quadratmeter großer Parkplatz eingerichtet werden. Die notwendige Fläche hat die Stadt schon erworben. Der künftige Parkplatz wird nicht asphaltiert oder gepflastert aber soweit befestigt, dass ein Rollator mühelos darüberlaufen könnte.

Einstimmig empfahl jetzt der städtische Bauausschuss den Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan und die Änderung des Flächennutzungsplans. Das vorhandene Grünland ist eine landwirtschaftliche Nutzfläche. Mathias Wolf vom Planungsbüro Fischer erläuterte den Verfahrensablauf.

Der Friedhof liege im unbeplanten Außenbereich der Ortschaft. Von allen Planungsvarianten komme nur das reguläre zweistufige Verfahren in Frage mit Umweltprüfung, Vorentwurf: Das ganze Bauleitprogramm. Unbedingt solle noch der Ortsbeirat gehört werden, so Wolf. Er hofft, dass bis zur politischen Sommerpause das Bauleitverfahren abgeschlossen ist. Weil sich die Flächengröße aber kaum lohne und auch das Planungshonorar unverändert bleibe, habe er noch den gesamten Friedhof und den sogenannten »Sauweg« mit in den Planungsbereich aufgenommen.

Die Sitzungsleitung hatte Thomas Stein (CDU). Er fragte, ob es wegen der am Friedhof vorbeiführenden Kreisstraße möglicherweise mit Hessen Mobil einen Zielkonflikt geben könnte. Wolf meinte, es sei denkbar, dass man darauf poche die 20-Meter-Bauverbotszone einzuhalten. Dann müsste der Parkplatz so weit von der Kreisstraße Abstand halten. Das halte er aber für unwahrscheinlich, denn die Kreisstraße werde auf absehbare Zeit wohl kaum erweitert und die Parkfläche wasserdurchlässig gestaltet, also weder befestigt noch erhöht gebaut. Ulrich Krieb (CDU) informierte noch einmal, warum seine Fraktion bereits 2018 den Antrag für einen Parkplatz gestellt hatte. Das sei damals der aus dem Ortsbeirat übermittelte Wunsch der Climbacher Bürger gewesen. Besonders bei größeren Beerdigungen stünden Autos oftmals auf den angrenzenden Wiesen. Das verursache stets Ärger. Bauamtsleiter Felix Jung teilte mit, voriges Jahr sei schon ein Amphibiengutachten auf der Fläche gemacht worden. »Es wurde nichts Nachteiliges für das Verfahren gefunden«.

Auch interessant