1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Allendorf

Tom Krieb hat die Nase vorn

Erstellt:

gikrei_0301_dge_Vorlesew_4c
Deutschlehrerin Fahranas Alemi und Standortleiter Ralf Achenbach freuen sich mit Milly Ohlwein, Alexia Lämmer, Tom Krieb und Alexander Schuh (v.l.). Foto: Hausner © Hausner

Sechstklässler können schon erstaunlich gut vorlesen. Das stellten die Klassensiegerinnen und -sieger der Clemens-Brentano-Europaschule Allendorf unter Beweis.

Allendorf (red). Was gibt es (Ent)-Spannenderes, als eine gemütliche Zeit gemeinsam mit einem lieben Menschen zu genießen, der einem vorliest. Das muss nicht immer der Opa, die Oma sein, die Mama oder der Papa - auch Sechstklässler können schon erstaunlich gut vorlesen.

Das stellten die Klassensiegerinnen und -sieger der sechsten Klassen der Clemens-Brentano-Europaschule (CBES) Allendorf unter Beweis. In ihren Klassen hatten sich Alexia Lämmer und Tom Krieb (6a) und Milly Ohlwein und Alexander Schuh (6b) bereits als Erst- und Zweitplatzierte durchgesetzt.

Auf der Bühne der Aula der CBES stellten sie sich nun vor dem gesamten Jahrgang und einigen Lehrerinnen und Lehrern dem Urteil der Jury. Sich vor so großem Publikum im Vorlesen mit anderen zu messen, dazu gehört neben dem Talent auch eine gehörige Portion Mut. Sicherlich ein wenig aufgeregt, aber voller Lesefreude zogen die vier Talente ihr Publikum mit ihren spannenden Geschichten in ihren Bann.

Souverän

Die Jury unter Vorsitz von Standortleiter Ralf Achenbach war sich einig, dass alle Kandidatinnen und Kandidaten ihre Aufgabe sehr souverän meisterten. Als Schulsieger setzte sich schließlich Tom Krieb durch. Er bekam für seinen Vortrag aus »Gregs Tagebuch - Eiskalt erwischt« viel Applaus und wird nun den Schulstandort Ende Januar in der nächsten Runde auf Kreisebene vertreten. Achenbach und Deutschlehrerin Fahranas Alemi zeichneten Tom Krieb mit einer Urkunde und einem Buchgeschenk aus. Auch seine Mitbewerber wurden mit einer Urkunde und Buchgeschenken geehrt, die alle vom Förderverein der Schule finanziert wurden.

Bundesweit nehmen jährlich rund 600 000 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen am Vorlesewettbewerb teil. Er ist der größte und traditionsreichste Schülerwettbewerb Deutschlands und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Veranstaltet wird er von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Auch interessant