1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

Biebertaler holen Osterwasser

Erstellt: Aktualisiert:

Biebertal (whk). Im vergangenen Jahr musste das traditionelle »Osterwasser holen« des Heimatvereins Rodheim-Bieber Pandemie bedingt ausfallen. In diesem Jahr lässt der Verein den alten Brauch wieder aufleben.

Wie in den vergangenen Jahren holt der Heimatverein Rodheim-Bieber das Osterwasser am Brunnen auf Hof Haina. Treffpunkt ist am Ostersonntag, 17. April, um 8 Uhr an der evangelischen Kirche in Bieber. Im Anschluss kann die Gruppe den Ostergottesdienst der evangelischen Emmausgemeinde Bieber um 9 Uhr in der Bieberer Kirche besuchen. Zum »Osterwasser holen« werden die Teilnehmer gebeten, kleine Gefäße mitzubringen. Auch die FFP2-Maske sollte nicht vergessen werden. Das Wasser symbolisiert Leben, Jugend, Fruchtbarkeit und Gesundheit.

Nach altem Brauch muss das Osterwasser früh morgens an einer Quelle geholt und, ohne zu sprechen, nach Hause getragen werden. Dem so geweihten Osterwasser werden Segen- und Heilkräfte nachgesagt.

Mit dem Schmücken des Osterbrunnens bedanken sich die Menschen für das frische saubere Wasser. Wenn man den Geschichtsbüchern glauben kann, dann geht das »Osterwasser holen« auf einen vorchristlichen Brauch zum Frühlingsfest Ostara zurück.

Wie bei anderen vorchristlichen Bräuchen, wurde auch das »Osterwasser holen« von den Christen übernommen. Das Wasser wurde auch als Taufwasser verwendet.

In Rodheim-Bieber ist das »Osterwasser holen« nicht nachweisbar, in Krumbach und Fellingshausen erinnert man sich noch gerne an den alten Brauch.

Auch interessant