1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

»Croissant, Baguette und Holz«

Erstellt:

gikrei_040822_Jugendbege_4c
(v.l.): Thomas Kompe, Rainer Weinand, Martin Evenius (alle Sonnenstraße Evenius GmbH), Bürgermeisterin Patricia Ortmann, Hans-Dieter Brauns und Jugendpflegerin Sofie Berns. Foto: Waldschmidt © Waldschmidt

Unter dem Motto »Croissant, Baguette und Holz« findet die Deutsch-französische Jugendbegegnung rund ums Thema Holz und Wald vom 28. August bis 3. September in Biebertal statt.

Biebertal (whk). »Wir brauchen die europäische Kommunikation. Wir brauchen Geld für dieses Projekt der Jugendbegegnung. Ich danke Hans-Dieter Braun, der den Anstoß für dieses Projekt gab und sich seit 2019 als ›Engagement-Lotse‹ um die finanzielle Förderung des Projektes gekümmert hat. Auch der Evenius GmbH danke ich. Was sie anpackt, gelingt. Da kommt immer was bei raus«, so Bürgermeisterin Patricia Ortmann während der Präsentation des Begegnungs-Projektes an der Gemeindeverwaltung in Rodheim.

Unter dem Motto »Croissant, Baguette und Holz« findet die Deutsch-französische Jugendbegegnung rund ums Thema Holz und Wald vom 28. August bis 3. September in Biebertal statt. Die Gemeinde Biebertal, die Sonnenstraße Evenius GmbH, das Office Franco-Allemand pour la Jeunesse und das Deutsch-Französische Jugendwerk laden dazu alle 18- bis 25-jährigen Jugendlichen aus Biebertal, die an Berufen rund ums Holz und an anderen Kulturen interessiert sind, ein. Sprachkenntnisse sind dabei nicht erforderlich.

Noch in diesem Jahr steht der zweite Teil dieses besonderen Projektes an: Ein Besuch in Paris. Da ist allen ein Platz sicher die beim ersten Teil dabei waren. Zum Projekt-Inhalt in Biebertal gehören »das Handwerk entdecken«, der Besuch im Hessenpark, Lagerfeuer, Spiele, Besichtungen, Wald- und Outdooraktivitäten, Freibadbesuche und vieles mehr. Die Unterbringung erfolgt im Freizeitheim Forsthaus in Biebertal.

20 Euro Kostenbeitrag

Anmeldungen werden bis 14. August von der Biebertaler Jugendpflegerin Sofie Berns unter jugendpflege@biebertal.de, unter 06409/6954, unter 0160/94681606 oder unter www.sonnenstrasse.net entgegengenommen. Das Projekt wird durch das DFJW gefördert. Der Kostenbeitrag pro Teilnehmer beträgt 20 Euro. In Kürze werden auch die eigens kreierten Werbeplakate aufgehängt.

Bürgermeisterin Patricia Ortmann, der Geschäftsführer der Sonnenstraße Evenius GmbH, Martin Evenius, und Biebertals Jugendpflegerin Sofie Berns stellten jetzt das Projekt und die Aktivitäten vor. Martin Evenius erinnerte an die internationalen Begegnungen, die Mitte der 90er Jahre auf europäischer Ebene in Biebertal stattfanden. »Das, was damals Auftrag war, die Völkerverständigung und das gegenseitige Kennenlernen, hat auch heute noch große Bedeutung«, so Evenius. Auch die Bewohner der Sonnenstraße Evenius GmbH wurden mit in die Planung des Projektes eingebunden, erläuterte Thomas Kompe. Zum Vorbereitungsteam gehörten zwölf Mitglieder.

Die Projekt-Vorbereitung wurde zusammen mit Antonia Bartels, die bei Paris lebt und für »Mission Lokale« arbeitet, und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk durchgeführt. »Mission Lokale« kümmert sich um Jugendliche, führt Berufsberatung durch und betreibt auch allgemeine Lebensberatung. Vereinbart wurde, das Thema »Holz« in dem Mittelpunkt zu stellen.

Auf dem Programm nach der Ankunft der französischen Gäste am 28. August stehen unter anderem ein gemeinsam vorbereitetes Abendessen, eine »Holzolympiade«, der Besuch des Hessenparkes, ein Empfang bei Bürgermeisterin Patricia Ortmann, das Petanque-Spielen, der Themenkreis »Forstwirtschaft früher und heute«, die Stadtentdeckung in Marburg, die Besichtigung einer Zimmerei und/oder von Lakewood-Gitarrenbau, der Besuch des Kletterwaldes sowie »Holzarbeiten in der Evenius-Werkstatt« und die Erstellung einer Video-Dokumentation sowie der Abschlussabend. »Das Programm wird noch weiter vervollständigt werden«, kündigte Martin Evenius an.

Auch interessant