1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

Drei Geburtstage nachgefeiert

Erstellt:

gikrei0609bieberbad4_060_4c
Dieter Faust (r.) und Peter Hummer alias »Hit Clips« sorgten für die Musik beim Fest. Foto: Waldschmidt © Waldschmidt

Im und am Familienbad Biebertal wurden »50 Jahre Hallenbad«, »50 Jahre DLRG Biebertal« und »Zehn Jahre Förderverein Familienbad Biebertal« nachgefeiert.

Biebertal (whk). Mit dem Sommerfest im und am Familienbad Biebertal wurden am Wochenende »50 Jahre Hallenbad«, »50 Jahre DLRG Biebertal« und »Zehn Jahre Förderverein Familienbad Biebertal« nachgefeiert. Dazu hatten die Gemeinde, der Förderverein, die DLRG Biebertal und Heuchelheim eingeladen. Gleichzeitig fand der Tag der offenen Tür bei freiem Eintritt statt. Bei sommerlichen Temperaturen herrschte beste Stimmung.

Fördervereins- und DLRG-Vorsitzender David Bast sowie Rainer Rau freuten sich über den guten Besuch. Dank galt den Aktiven der Bürgerkommune Rodheim-Bieber, die sich 14-tägig ehrenamtlich um die Pflege der Außenanlage kümmert. Dabei sind neue Mitstreiter jederzeit willkommen. Bürgermeisterin Patricia Ortmann und die Vertreter der politischen Gremien freuten sich ebenfalls über das gelungene Fest.

Bereits am Vormittag hatte das bunte Programm auf der Familienbad-Wiese begonnen. Für die Musik sorgten Dieter Faust und Peter Hummer alias »Hit Clips« mit zahlreichen Hits, auch aus den 60er und 70er Jahren. Die Meerjungfrauen waren im großen Becken des Familienbades zu bewundern. Riesen-Hüpfburg, Tischtennis und der Außen-Spielplatz sorgten für Kurzweil. Viel Spaß hatten die Kinder beim Wasserball-Laufen, mit der Riesen-Walze im Schwimmbad und in der Nestschaukel draußen. Die DLRG- Heuchelheim war mit einem Schauwagen und einem Rettungsboot auf dem Parkplatz präsent.

Rainer Rau - seit kurzem Hobby-Maler - bereicherte die Außenanlage mit seinen groß- und kleinflächigen Exponaten in Acryl-Technik und starken Farben und Motiven. Die DLRG lud zur Malstation ein.

Für die Realisation des Sommerfestes sorgten in bewährter Weise das Hallenbad-Café der Familie Ulus, die KSG Bieber, das Ehrenamts-Café »Erna« (unterstützt von der Sonnen-Straße-Evenius-GmbH), die DLRG-Ortsgruppen Biebertal und Heuchelheim, der Förderverein Familienbad Biebertal sowie die Mitarbeiter des Bades. So wurden die Veranstalter bei bestem Sommerwetter mit einem ausgezeichneten Besuch belohnt.

Die Zukunft des 1971 eingeweihten Bades ist dank ständiger Innovationen, vieler Unterstützer und dem »Swim-Förderprogramm« gemäß Beschluss der Gemeindevertretung gesichert. Anfang 2023 wird das Bad geschlossen, um erste Sanierungsarbeiten durchführen zu können.

Am 12. März 1971 war das Hallenbad eingeweiht worden. Gemeindevertreter Frank Reif (CDU) sprang stellvertretend für die Gemeindegremien vom Startblock in das kühle Nass. Die selbstständige Kommune Rodheim-Bieber hatte das Bad noch in Eigenregie geplant und mit der Realisierung begonnen, zur Einweihung gab es bereits die Großgemeinde Biebertal. Heute unvorstellbar: Die Baukosten konnten ohne Zuschüsse gestemmt werden.

Dank galt beim Jubiläum den »Erbauern«, dem damaligen Bürgermeister Wolf-Dieter Meckel (SPD) und Bürgermeister Helmut Bechlinger (FWG). Sie und ihre Nachfolger Günter Leicht, Helga Lopez, Thomas Bender und Patricia Ortmann sorgten mit ihren Gemeindegremien dafür, dass sich das Bad baulich und technisch weiterentwickelte.

Im gleichen Jahr entstand die DLRG-Ortsgruppe. Diese war zunächst ein Stützpunkt der Ortsgruppe Heuchelheim und wurde 1973 selbstständig. Seit zehn Jahren sorgen die Aktiven des Fördervereins mit dafür, dass zahlreiche Innovationen und kundenorientierte Elemente realisiert werden konnten.

Auch interessant