1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

Eine 60-jährige Erfolgsgeschichte

Erstellt:

gikrei_080922_OrionJubil_4c
Volksfeststimmung vor der Kulisse der Burgen Vetzberg und Gleiberg sowie des Dünsberges herrscht während der Feier zum 60-jährigen Bestehen von Orion im Gewerbegebiet von Rodheim. Foto: Waldschmidt © Waldschmidt

Sie gilt heute als Herz der deutschen Erotikbranche. Die Firma Orion feierte in Biebertal ihr 60-jähriges Bestehen.

Biebertal (whk). Am vergangenen Wochenende feierte Orion in und auf dem Firmengelände im Rodheimer Gewerbegebiet sein 60-jähriges Bestehen. Zum Empfang begrüßte Geschäftsführerin Heike Susemichel die anwesenden Gäste, Geschäftsfreunde und Wegbegleiter. Die Grüße der Gemeinde Biebertal übermittelte Bürgermeisterin Patricia Ortmann.

Im Mittelpunkt stand ein Vortrag zum Thema »Nachhaltigkeit«, dem sich das Unternehmen verschrieben hat. Anschließend herrschte auf dem Gelände Volksfeststimmung zwischen Riesenhüpfburgen, Segways, Fußball-Dart, Formel 1-Simulator. Live-Musik, Essen und kalten Getränken. Dass die kleine mittelhessische Gemeinde einmal das Herz der deutschen Erotikbranche werden würde, hat bei der Firmengründung vor 60 Jahren wohl niemand vermutet. Doch die Ideen von damals sollten zu einer einzigartigen Erfolgsgeschichte werden.

1962 gründete Werner Susemichel in Heuchelheim den »First Class Special Versand«, der sich insbesondere auf die Versendung von Kondomen und sonstigen Artikeln zur Ehehygiene spezialisiert hatte. Zwei Jahre später eröffnete er sein erstes Ladengeschäft in seinem Elternhaus, das in direkter Nachbarschaft zur Kirche lag.

Inzwischen ist Orion Marktführer im stationären Handel in Europa und aus einem kleinen Betrieb für den Versand von Kondomen, ist ein modernes und innovatives Unternehmen mit über 140 Standorten geworden. Was sich nie geändert hat: Orion ist ein Familienunternehmen. Verantwortung, Gemeinschaft und soziales Engagement werden seit jeher großgeschrieben. Von Anfang an und in vielen Fällen buchstäblich über Jahrzehnte, haben die Mitarbeiter Veränderungen mitgestaltet. Vom Azubi bis hin zur Fachkraft, von der Logistik bis hin zum Einkauf, jeder hat seinen Teil dazu beigetragen, Orion erfolgreich zu machen.

Dabei standen die Zeichen stets auf Expansion. Bereits Mitte der 80er Jahre wuchs das Unternehmen und die Zahl der Standorte kontinuierlich. Im Jahr 1986 folgte die Zusammenarbeit mit dem Orion-Versand in Flensburg. Werner Susemichel und Dirk Rotermund einigten sich, unter gleichem Namen Geschäfte zu machen. Aus den FCV Läden wurde nach und nach Orion. In Mittelhessen kümmerte man sich nur noch um die Ladenkette und gab das Versandgeschäft komplett nach Flensburg ab. Wenig später kam buchstäblich die Wende und damit ein bis dahin noch völlig unerschlossener Markt in den neuen Bundesländern. Die Expansion lief auf Hochtouren.

Von Heuchelheim nach Biebertal

Das Unternehmen wuchs in den darauffolgenden Jahren rasant weiter, mit ihm auch die Zahl der Mitarbeiter. Eine Vergrößerung des Lagers und auch der Büroräume wurde Mitte der 90er Jahre unvermeidlich. 1995 folgte der Umzug nach Biebertal. Eine alte Zigarrenfabrik im Ortsteil Vetzberg wurde umgebaut und erweitert. Es folgte der Umzug des Lagers und der Verwaltung. Im Jahr 2000 wurde das neue Logistik- und Ladenbauzentrum in Rodheim eingeweiht. Mit 120 Läden bundesweit und über 33 Millionen Euro Umsatz war Orion 2004 längst an der Spitze der Erotikbranche angekommen. Für Werner Susemichel, der in diesem Jahr seinen 65. Geburtstag feierte, der richtige Zeitpunkt, das Unternehmen an die nächste Generation weiterzugeben. Heike Susemichel wurde zur Geschäftsführerin ernannt und leitete fortan das Unternehmen. Orion entwickelte sich weiter. Auch in den darauffolgenden Jahren wurde die Expansion der Ladenkette weiter forciert. Neben zahlreichen Neueröffnungen wurden in die Jahre gekommene Läden modernisiert und umgebaut. Damit einhergehend wurden im Jahr 2006 die Weichen für ein neues Verwaltungsgebäude in Rodheim gestellt, das zwei Jahre später bezogen werden konnte.

Zum 50-jährigen Jubiläum des Unternehmens schaltete Orion als erstes Unternehmen der Branche einen TV-Spot. Das Jubiläumsjahr wurde gleichzeitig das erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte. Als im Jahr 2017 Beate Uhse, der einst größte Mitbewerber, überraschend Insolvenz anmeldete, übernahm Orion einen Teil der Läden und führte diese erfolgreich weiter.

Erweiterungen trotz Pandemie

Mitten in der Corona-Pandemie wurde das Logistikzentrum aufgrund des weiter gestiegenen Platzbedarfs erweitert und mit der Verwaltung über eine Brücke verbunden. Neben weiterer Lagerfläche ist eine multifunktionale Cafeteria mit Dachterrasse und Schulungsräumen entstanden, die für Seminare aber auch Feste gleichermaßen genutzt werden kann. Seit Mitte August steht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusätzlich ein Fitnessstudio auf dem Betriebsgelände zur Verfügung.

Für die Kunden präsentiert Orion in diesem Jahr eine Sonderausgabe ihres Katalogs mit zahlreichen Jubiläumsangeboten und limitierter Produktpalette.

Auch interessant