1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

Emotionale Verabschiedung

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_280722_JHVFFWBieb_4c_1
Der stellvertretende Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Bieber, Karlheinz Reeh (2. v.l.) und Bürgermeisterin Patricia Ortmann (l.) mit den Geehrten. Bernd Weber (2.v.r.) wurde nach 47 Dienstjahren und vielfältigem Engagement in die Ehren- und Altersabteilung verabschiedet. © Waldschmidt

Biebertal (red). Das war schon ein sehr bewegender Moment, als der Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Bieber, Michael Dönges, den verdienten Kameraden und Aktivposten der Bieberer Wehr, Bernd Weber, mit Erreichen des 65. Lebensjahres aus seinem aktiven Dienst in die Ehren- und Altersabteilung verabschiedete.

Michael Dönges würdigte die vielfältigen Verdienste und das große Engagement von Weber. »Du bist seit Deiner Jugend wie eine ›alte Eiche‹ mit der Bieberer Feuerwehr verwurzelt. Von 1970 bis 1975 gehörtest Du der Jugendfeuerwehr an und bist dann in die Einsatzabteilung gewechselt, der Du 47 Jahre angehört hast«, erläuterte Dönges.

Wehrführer für drei Jahrzehnte

Bernd Weber war anfangs Gerätewart, dann stellvertretender Wehrführer von 1977 bis 1981 und ab 1982 30 Jahre Wehrführer in Bieber. Zusätzlich begleitete er 26 Jahre das Amt als stellvertretender Gemeindebrandinspektor. Von 2012 bis 2016 stellte er sich erneut als stellvertretender Wehrführer zur Verfügung. Kulinarischen Dank gab es mit einem Präsentkorb. Eine Urkunde, ein Fotobuch gehörten ebenfalls zu den Präsenten.

Viele Ehrungen

In der Jahreshauptversammlung im Bieberer Bürgerhaus ehrte der zweite Vorsitzende Karlheinz Gerlach verdiente Mitglieder. Für 50 Jahre Treue zum Feuerwehrverein wurden Peter Dönges, Uwe Dönges, Ulrich Dönges, Hans Duchardt und Bernd Weber ausgezeichnet. Der ebenfalls für 50 Jahre zu ehrende Michael Failing konnte nicht anwesend sein. Für 40 Jahre wurden geehrt: Olaf Lindenberg, Peter Schön, Dirk Weber, Harald Christ, Rainer Dönges, Michael Dönges und Christoph Jungfer. Hier konnten Erhard Will, Jörg Bender, Henning Reeh und Stefan Holler nicht anwesend sein. 25 Jahre gehören der Bieberer Feuerwehr Antje Kolwes, Wolfgang Voss, Heinz Dönges. Der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Daniel Weil zeichnete Peter Dönges für seine 50-jährige Treue mit dem Ehrenzeichen in Gold aus.

Vorsitzender Michael Dönges skizzierte in seinem Jahresbericht die Ereignisse von 2019 bis Anfang 2022. Die Jahreshauptversammlung 2019 und die Winterwanderung nach Erda wurden noch durchgeführt. Im Frühjahr 2021 stellte die Gemeinde Biebertal die neue Satzung für die Feuerwehren der Kommune vor. Jugend- und Kinderfeuerwehr sowie die aktiven Einheiten wurden nicht mehr den Ortsteilen zugeordnet, sondern den neuen Schutzbereichen. »Ich wünsche mir für 2022 einen Neustart mit Angeboten und Veranstaltungen«, so Dönges.

Bei den Vorstandswahlen wurde Vorsitzender Michael Dönges, sein Stellvertreter Karlheinz Gerlach, Schriftführer ist Yannik Chmil, zweiter Schriftführer Peter Dönges. Zu Beisitzern wurden Bernd Weber, Sebastian Hose, Paul Jungfer und Fabio Lerch gewählt.

Bürgermeisterin Patrica Ortmann dankte der Feuerwehr für ihr Engagement und die geleistete Arbeit. Sie teilte mit, dass für die Folgenutzung des Feuerwehrgerätehauses noch keine Entscheidung gefallen ist. Von Wohnraum bis stilles Gewerbe sei alles möglich.

Fabio Lerch berichtete, dass die Jugendfeuerwehr neun Mitglieder zählt. Für die Feuerwehr-Minis des Bereiches Mitte konnten mit Anja Holler und Janine Jakob-Kauß eine neue Leitung gefunden werden. Dank galt Christina Richter und ihrem Team, die viele Jahre die Bieberer Feuermäuse betreute.

Für das Jahr 2021 gab die stellvertretende Wehrführerin des Schutzbereiches Mitte, Lisa-Marie Jaczkowski, den Jahresbericht: Die neue Einsatzabteilung Mitte zählt jetzt 98 (davon 21 Bieberer) Mitglieder. Ab dem 11. Mai 2021 konnte mit praktischen Übungen begonnen werden. Insgesamt wurden 95 Onlineschulungen und praktische Übungen angeboten. 2021 waren 68 Einsätze für den Schutzbereich-Mitte zu verzeichnen. Herausragend waren der Garagenbrand in Fellingshausen im Februar und im Oktober der Großbrand auf »Hofgut Schmitte« in Rodheim.

Der neuen Wehrführung für den Schutzbereich Mitte gehören an: Wehrführer Herbert Kirch, 1. stellv. Wehrführerin Lisa Jaczkowski und der 2. stellv. Wehrführer Stefan Holler. Weitere Funktionen übernehmen: Verena Schmidt als Zugführerin, Marco Seitz als 2. Zugführer. Fabio Lerch, Alesandra Römer, Leon Stenzel als Jugendfeuerwehr-Warte, Markus Gleißner, Christoph Jaczkowski, Markus Bender, Jan Failing und Sascha Utech als Gerätewarte, Steffen Balser als Sprecher der Einsatzabteilung, Karlheinz Gerlach als Sprecher der Ehren- und Altersabteilung, Luana Lerch, Sebastian Hose, Paul Jungfer, Niklas Römer und Maurice Kunz als Jugendgruppenleiter, Janine Jakob-Kauß und Anja Holler sind Kinderfeuerwehrwart.

Auch interessant