1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

Grundsteuer wird nun doch nicht erhöht

Erstellt:

Biebertal (fod). Nachdem die Verabschiedung des Biebertaler Haushalts 2023 bei der Sitzung der Gemeindevertretung Ende November überraschend nicht zustande gekommen war, gelang das nun doch noch rechtzeitig vor Weihnachten. Dazu war allerdings nicht nur eine Sondersitzung des Gremiums notwendig, sondern auch noch eine vorherige gemeinsame Sitzung gleich dreier Fachausschüsse.

Die letztliche Abstimmung fiel mehrheitlich für die vorliegende Beschlussvorlage aus. Darin jedoch nicht enthalten sind sechsstellige Zusatzeinnahmen durch die ursprünglich angedachte Erhöhung der Grundsteuer B von 600 auf 650 Prozentpunkte. Auf diese wird jetzt aber doch verzichtet, weil durch die Reduzierung der Kreisumlage um ein Prozent nun circa 160 000 Euro mehr in der Biebertaler Gemeindekasse übrigbleiben.

Kinder & Senioren

Dennoch mussten zusätzliche Finanzposten in den Haushalt eingestellt werden, weil für die bislang in der Alten Schule in Rodheim-Bieber untergebrachten Einrichtungen - Senioren-Tagespflege und Kita »Sternschnuppe« - alternative Unterbringungsorte erforderlich geworden sind. Grund dafür sind Brandschutzauflagen, die es laut Willen des Landkreises in dem alten Gebäude nachzubessern gilt. Daher finden sich in der Haushaltsänderungsliste nun auch 500 000 Euro für den Ankauf der beiden ehemaligen Volksbank-Filialen in Fellingshausen und Krumbach, die seit einigen Monaten leerstehen. Hier sollen U3-Betreuungsplätze geschaffen werden.

Darüber hinaus wurde beschlossen, für die Tagespflegestätte der Senioren die gebrauchte »Containeranlage Classic« der DIB Group zu erwerben und innen auszubauen. Der Standort wird wohl hinter dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr in Fellingshausen sein. Bis zur Fertigstellung des Containers soll das Bürgerhaus Bieber als Übergangsquartier dienen.

Auch interessant