1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

»Jedem Ländchen sein Quentchen«

Erstellt:

gikrei_wwL1011086_201022_4c
Karl-Heinz Reeh (l.) und der Vorsitzende des Heimatvereins Rodheim-Bieber, Helmut Failing, stellen im Heimatmuseum die neue Broschüre »Wiegen und Messen« vor. Foto: Waldschmidt © Waldschmidt

Der Heimatverein Rodheim-Bieber stellt eine neue Broschüre vor, in der es ums Wiegen und Messen geht.

Biebertal (whk). Seit Eröffnung des Heimatmuseums 2001 hat der Heimatverein über 70 Sonderausstellungen im Heimatmuseum präsentiert. Bei inhaltlich umfangreichen Ausstellungen äußerten Besucher den Wunsch, komprimiert detaillierte Informationen zu erhalten, um zu Hause noch einmal alles nachlesen zu können. Bei einigen Ausstellungen zu den Themen Ehemalige Geschäfte, 30-jähriger und siebenjähriger Krieg, Erster Weltkrieg, Steinbrüche, Biebertaler Backhäuser, Kaisertreu, Strukturwandel etc. hat der Heimatverein bereits Broschüren erstellt. Dies schätzen die Besucher sehr. Insbesondere die Broschüre »Ehemalige Rodheim-Bieberer Geschäfte« wurde fast 100 Mal verkauft. Bei der Ausstellung »Wiegen und Messen« ging es nicht speziell um die Dorf- und Regionalgeschichte, sondern die Geschichte und die Ein- und Vorrichtungen des Wiegens und des Messens generell. Viele Seiten wurden den Gewichten und Maßen der Vorgeschichte und des Mittelalters in Deutschland gewidmet, nach dem Motto von Dr. Ulrich Brand »Jedes Ländchen hat sein Quentchen«. Ausführlich werden in dem neuen Heft die verschiedenen Spezial-Waagen-typen dargestellt wie zum Beispiel die Jaraso-Spiegel-, Lachmanns Patentwaage, die Byzantinische Laufgewichts- oder die Bizerba-Waage und andere. Im Heft wird auch über das Eichwesen berichtet sowie auf die Vereinheitlichung der Maße in Deutschland hingewiesen. Auch die Standorte und die Geschichte der ehemaligen Gemeindewaagen in Rodheim, Bieber und Fellingshausen mit ihren zum Teil noch bestehenden Wiegehäuschen sind enthalten. Die aktuellen Gasmessgeräte fehlen auch nicht. Karl-Heinz Reeh gestaltete die Broschüre federführend. Sie kann während den Öffnungszeiten des Museums (sonntags von 15 bis 17 Uhr) sowie bei Helmut Failing, Grabenstraße 15, in Rodheim für 9,50 Euro je Stück erworben werden.

Auch interessant