1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

»Können jetzt richtig ›Gas geben‹«

Erstellt:

gikrei1712bikes_171222_4c
Die neuen Bikes probierten die Schüler gleich auf dem eigens vom Bikeschoolteam angelegten Parcours aus. Foto: Waldschmidt © Waldschmidt

Kreis-Schuldezernent Christopher Lipp hat 13 Mountainbikes für die »Bikeschool« der Grundschule Biebertal in Rodheim übergeben.

Biebertal (whk). »Das ist ein besonderer Tag für uns. Unsere ›Bikeschool‹ gewinnt an Leben. Unser großer Dank gilt dem Landkreis, ohne ihn wäre die Realisation des Projektes nicht möglich gewesen«, sagte die Schulleiterin der Grundschule Biebertal in Rodheim, Solveig Vischer, während der Übergabe von 13 Fahrrädern durch Kreis-Schuldezernenten Christopher Lipp auf dem Schulhof. Damit verfügt die »Bikeschool« jetzt über insgesamt 20 Fahrräder für die 3. und 4. Schuljahre (hier können auch die Fahrradführerscheine erworben werden), zehn Roller für die Klasse 2 und 16 Rollbretter für die ersten Klassen.

Dass das den Schülern viel Spaß machte, war auf dem Parcours, der vom stellvertretenden Schulleiter Sascha Ried mit Torsten Bräuer und dem Team aufgebaut worden war, zu sehen.

Neben Slalom-Fahren, eine Acht fahren und Berauf- und Bergab-fahren gehörte auch das Biken auf der Wiese und auf dem Asphalt zu dem Rundkurs.

»Wir haben die ›Bikeschool‹ hier gerne aufgerüstet und dieses besondere Projekt unterstützt. Das Ziel ist mehr Sicherheit beim Fahrradfahren, weniger ›Elterntaxis‹, mehr Schüler als Fahrradfahrer. Ziel ist auch, sichere Radwege durch den Landkreis entstehen zu lassen und die Infrastruktur an den Schulen durch Abstell-Möglichkeiten zu verbessern. Hierfür sind vom Landkreis insgesamt 600 000 Euro vorgesehen«, so der Schuldezernent.

Lipp gab der Hoffnung Ausdruck, dass es bei der »Bikeschool« mit ihrem Team so engagiert weitergehen möge und zollte allen große Anerkennung. Damit werde auch ein Beitrag zur Verkehrswende geleistet.

Sascha Ried dankte für die »Bikeschool«: »Wir sind jetzt einen weiteren Schritt im Konzept gegangen.« Er dankte Schuldezernent Lipp, dem Landkreis und dem Staatlichen Schulamt Gießen-Vogelsberg herzlich für die finanzielle Unterstützung sowie Friederike Heinl und Carmen Klein vom Fachdienst Schule (Spot). Mittel kamen auch aus dem »10 000-Euro-Erlass« (HKM/Schulträger als Kooperation). »Wir können jetzt richtig ›Gas geben‹«, konstatierte Torsten Bräuer für das »Bikeschool«-Team. Dank galt auch dem Förderkeis der Grundschule, der die Bikeschool unterstützte und Dr. Sebastian Kalcher, der die »Mobile Werkstatt« finanzierte. Der Förderkreis freut sich über neue Mitglieder, damit er seine Arbeit effizient weiterführen kann.

Auch interessant