1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

Kreativ, farbenfroh und vielfältig

Erstellt:

gikrei_290722_Kinderauss_4c
Landrätin Anita Schneider eröffnete die mittlerweile sechste Kinderkunstausstellung im Gail’schen Park. Foto: Waldschmidt © Waldschmidt

Einmal mehr bot die Kinderkunstausstellung bei ihrer mittlerweile sechsten Auflage im Gail’schen Park ein Areal voller kreativer und farbenfroher Exponate.

Biebertal (whk). Einmal mehr bot die Kinderkunstausstellung, zu der der Freundeskreis Gail’scher Park eingeladen hatte, bei ihrer mittlerweile sechsten Auflage ein Areal voller kreativer und farbenfroher Exponate. Die Organisation der Schau hatten federführend Jochen Kehm und Christoph Schäufler übernommen.

Zur Eröffnung hieß für den Freundeskreis Vorsitzende Susanne Weber rund 300 Kinder mit ihren Lehrkräften und Erzieherinnen im Rund des Parkes willkommen. »Es ist - nach Pandemie bedingter zweijähriger Pause - wiederum eine großartige Ausstellung. Es sind einzigartige Objekte, die hier zu bewundern sind. Kunst und Natur ergänzen sich hier im Park mit seinen Bodenmodellierungen hervorragend«, so Susanne Weber.

»Die Präsentation hier im Park macht viel Freude. Die Kunst ist Interpretation. Ich freue mich auf viele Besucher«, so Biebertals Bürgermeisterin Patricia Ortmann. »Ich danke euch für eure Werke. Ihr habt den Park zum Glitzern und Leuchten gebracht und auch den Gedanken der bunten Vielfalt an euren Einrichtungen in euren Kunstwerken mit aufgenommen«, so Schirmherrin Landrätin Anita Schneider. Sie gratulierte der Vorsitzenden Weber auch zum 20-jährigen Bestehen des Freundeskreises Gail’scher Park.

Christoph Schäufler, der beim Freundeskreis für die Kinder- und Jugendarbeit zuständig ist, interviewte einige der jungen Künstler zu ihren kreierten Werken. Claudia Otto, Schulleiterin der Grundschule Garbenheim, bedauerte zwar, dass sie ohne Schüler kommen musste, verwies aber auf die mit viel Liebe zum Detail für die Ausstellung hergestellten farbenfrohen Exponate wie Schmetterline, Koalas, bunte Fliesen, Textilkunst und bemalte Baumscheiben. Die Grundschule Biebertal in Rodheim, vertreten durch den stellvertretenden Schulleiter Sascha Ried, hatte eine Bildcollage nach James Rizzi gefertigt, ein »Friedensherz« aus bunt angemalten Tannenzapfen, vor das Schweizer Haus gelegt, »Bienen-Mobiles« aufgehangen und Boote in den kleinen Wasserlauf gesetzt.

»Monstersteine« und Handabdrücke

Die Grundschule Fellingshausen (Schulleiterin Katrin Riedel) zeigte ein buntes Tipi, Herzen im Baum und »Monstersteine«. Die Fellingshäuser Betreuung hatte zudem Fliegenpilze ausgestellt. Die evangelische Kita Rodheim präsentierte ein Herz aus angemalten Hölzern und die Kita Vetzberg hatte »Sockenmännchen« hergestellt. Die evangelische Kita Rodheim zeigte eine Collage mit Handabdrücken der Kinder, die evangelische Kita Krumbach wartete auf der Teichinsel mit einem Windspiel aus bunten Baumscheiben auf, die evangelische Kita Fellingshausen hatte ein buntes Aquarell gemalt und die Kita Königsberg brachte eine Fotodokumentation und weitere Kunstwerke ein. Insgesamt eine sehenswerte Ausstellung, die durch Vielfalt und toll realisierte Ideen besticht.

Auch interessant