1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

KSG Bieber wird 75 Jahre alt

Erstellt: Aktualisiert:

gikreis_310522_KSG-Handb_4c
Damals wir heute erfolgreich. Die 1. Handball-Männermannschaft der KSG Bieber. Hier bei einem Turnier 1954 in Buseck. Repro: Waldschmidt © Klaus Waldschmidt

Biebertal (whk). Wenn die KSG Bieber im Rahmen der Bieberer Kirmes ihr 75-jähriges Bestehen mit einem Festkommers am Pfingstsamstag, 4. Juni, feiert, dann ist das Grund genug, in die Vereinshistorie dieses für Bieber bedeutenden Kultur- und Sportträgers zu schauen. Erwähnt werden dabei unter anderen »Lore« Zartner und Klaus Döll als Inkarnationen der Kultur- und Sportgemeinschaft und Karl Leicht (1924 bis 2015) als einer der großen Sportler und Funktionäre für ihre schöpferische Phase im Verein, um nur einige markante Namen der Vereinshistorie zu nennen.

Der Gesangverein »Liederhain 1885« und der »TV Gut Heil 1904« schlossen sich im Februar 1946 zu der heutigen »KSG Bieber« zusammen. Initiator für diesen Zusammenschluss und Koordinator mit der amerikanischen Besatzungsmacht in Gießen war damals Wilhelm Vogel. Dem ersten Vorstand gehörten an: Vorsitzender Adolf Pausch, stellvertretender Vorsitzender Wilhelm Dudenhöfer, Schriftführer Albert Gerlach, Kassierer Karl Dönges IV und als Beisitzer eben jener Wilhelm Vogel. Die Turner und auch die Turnerinnen unter Änny Köhler traten bei vielen Veranstaltungen, darunter beim »Bunten Abend« 1949 unter dem Motto »Acht Mädel und ein Mann« auf. Vorsitzende KSG Bieber waren: Adolf Pausch (1946-1951), Karl Weber I (1951-1971, Lorenz Zartner (1971-1983), Dieter Abel (1983-1984), Michael Walter (1984-1992), kommissarisch Klaus Döll (1992-1994) und als Vorsitzender war Klaus Döll von 1994 bis 2007 im Amt. Auf ihn folgte Olaf Lindenberg, der bis 2019 Vorsitzender war. Bis heute ist Fabio Lerch Vorsitzender.

Zu den Abteilungen der KSG Bieber gehören: Turnen inklusive Tanzgruppen, Handball, Schwimmen, Wandern, Burschen- und Mädchenschaft, Freizeitfußball, Tischtennis als Spielgemeinschaft mit der SG Vetzberg und Leichtathletik. Nach 131 Jahren hat Bieber seit 2016 keinen Chor mehr. Der gemischte Chor der KSG Bieber als wichtiger Kulturträger bei zahlreichen Veranstaltungen wie Kirmesgottesdienst, Konzerten, Seniorenfeiern und Mitwirkung beim Volkstrauertag vor Ort stellte zum Jahresende 2016 seine Sangestätigkeit ein. Die Handball-Abteilung hat bei der KSG einen hohen Stellenwert. Bereits 2018 wurde im Rahmen der Kirmes »70 Jahre Handball in Bieber« gefeiert. Heute zählt die Handballabteilung zwei Männer und zwei Frauen Mannschaften. Die zweite Männermannschaft ist Meister geworden und in die Bezirksliga aufgestiegen. Die erste Männermannschaft spielt zur Zeit um den Aufstieg in die Bezirksoberliga (zur Zeit Platz 2). Die zweite Frauenmannschaft spielt in der Bezirksliga B. Die erste Frauenmannschaft spielt zurzeit um den Aufstieg in die Landesliga. Aktuell gibt es in der KSG Bieber Handballabteilung neben zwei Männer und zwei Frauen Mannschaften, neun Mannschaften der weiblichen Jugend und fünf Mannschaften der männlichen Jugend. Die Handballjugend der KSG Bieber bildet eine Spielgemeinschaft mit der TSF Heuchelheim. Diese funktioniert von beiden Seiten sehr gut und sichert für die Zukunft das Weiterbestehen des Handballs in beiden Vereinen. - Mit insgesamt 18 Mannschaften ist die KSG Bieber einer der größten Vereine Mittelhessens.

Chorgesang bis 2016

Auch der Chorgesang nahm lange eine zentrale Rolle bei der KSG ein. »125 Jahre Chorgesang in Bieber« feierte die Gesangsabteilung mit einem großen Jubiläums-Konzert im Oktober 2010 im Rodheimer Bürgerhaus. Nach dem Kriege nahm 1946 zunächst der Männerchor seine Arbeit wieder auf. Doch schon einige Wochen später fand die erste Probe des gemischten Chores statt. Somit gehörte der gemischte Chor der KSG Bieber zu den ältesten im heimischen Raum. Mit 31 Aktiven stand er von 2007 bis zur Einstellung der Sangestätigkeit 2016 unter der Leitung von Lidia Peis.

Dreitägiges Festprogramm

75 Jahre KSG Bieber werden im Rahmen der Bieberer Kirmes, die die KSG mit ihrer Traditions-Burschen- und Mädchenschaft »Biwwere Krähre« organisiert, von Freitag, 3. bis Pfingstmontag, 6. Juni auf dem Bieberer Festplatz am Sportplatz gefeiert. Vor dem Festabend findet am Samstag um 16.30 Uhr die Totenehrung am Friedhof Bieber statt. Der Festkommers »75 Jahre KSG Bieber« beginnt am Samstag bereits um 18.30 Uhr. Neben den Grußworten und der Festrede der Schirmherrin, Bürgermeisterin Patricia Ortmann, stehen Ehrungen des Landessportbundes und die Ehrungen durch die Verbände auf dem Programm. Den musikalischen Rahmen wird in bewährter Weise der Chor des »GV Eintracht 1863 Rodheim« sowie das Musiker-Duo Bella Luna setzen.

Zum Kirmesprogramm gehören bereits am Freitagabend ab 21 Uhr »Back to Bieber« - Best of 90’s & 2000er-Party. Am Pfingstsonntag findet um 11 Uhr der traditionelle Kirmesgottesdienst mit Pfarrerin Imogen Kasemir-Arnold im Festzelt statt. Der Kirmes-Umzug bewegt sich ab 14 Uhr durch das Dorf. Anschließend ist Volksfest mit dem Musikzug der Feuerwehr Lollar. Um 20 Uhr steigt die legendäre »BUMS-Party« der Burschen und Mädchen. Der traditionelle Frühschoppen mit der »Original Münchholzhäuser Blaskapelle« schließt sich am Pfingstmontag an.

Auch interessant