1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

Kunst von oben

Erstellt:

gikrei_060122_Schieferpl_4c
Helmut Mattig (l.) und Jürgen Crombach erschaffen aus den ausgedienten Kirchendachschindeln kleine Kunstobjekte. © Mattern

Wer bei der Finanzierung der Kosten für die Sanierung des Daches der evangelischen Kirche Fellingshausen helfen möchte, kann Schindeln für acht Euro erwerben .

Biebertal (mav). Aus Alt mach Neu, oder Kunstwerke mit Erinnerungswert schaffen. Der Spendenausschuss zur Finanzierung der Kosten für die Sanierung des Daches der evangelischen Kirche Fellingshausen ist im Bemühen um die Akquirierung von Spendengeldern weiterhin einfallsreich und fantasievoll.

Ein Teil der alten Dacheindeckung des Gotteshauses wird von den Dachdeckern sehr behutsam behandelt und die alten Naturschindeln nicht entsorgt, sondern gesammelt. Helmut Mattig, Mitglied im Spendenausschuss, säubert sie von Dreck und Schmutz und danach kommt Maler Jürgen Crombach ins Spiel.

Der aus Fellingshausen stammende Kunstschaffende, der dort noch sein Malerstübchen betreibt, konnte für den guten Zweck gewonnen werden und hat eine stilisierte Form des Kirchengebäudes entworfen. Diese entworfene Schablone wird auf die einzelnen Schindeln aufgelegt und dann mit silberner Sprühfarbe behandelt. Heraus kommt ein kleines Kunstwerk, mit bleibendem und großem Erinnerungswert.

Auf dem Wochenmarkt können die Kirchenschindeln jeden Donnerstag von 15 Uhr bis 17 Uhr auf dem Hof der Mehrzweckhalle und auch bei Helmut Mattig (Helenenstraße 17, 06409/9008) zum Preis von acht Euro erworben werden. Der Erlös fließt vollumfänglich in den Spendentopf.

Der Kirchenvorstand und der von ihm eingesetzte Spendenausschuss danken Künstler Jürgen Crombach für seine Unterstützung.

Auch interessant