1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

Nicht jedes Kind kam in den Genuss

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei1404schulspeisung__4c
Utensilien der Schulspeisung sind im Rodheimer Heimatmuseum zu sehen. © Waldschmidt

Der Heimatverein Rodheim-Bieber erinnert an die Care-Pakete und die Schulspeisung im Hungerwinter 1946/47.

Biebertal (whk). Der Heimatverein Rodheim-Bieber erinnert im Heimatmuseum Rodheim gleich an zwei besondere Ereignisse.

Vor 75 Jahren kamen die Care-Pakete und es fanden Schulspeisungen wegen des Hungerwinters 1946/47 statt. Vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges haben beide Erinnerungs-Themen eine besondere Bedeutung erlangt.

Die Nahrung für Nichtlandwirte war damals sehr knapp. Die Amerikaner spendeten Lebensmittel.

Sie wurden in der Rodheimer Schule zu Mahlzeiten verarbeitet und in der großen Pause an die Kinder in der Rodheimer und der Bieberer Volksschule verteilt.

»Aber nicht jedes Schulkind kam in den Genuss der Schulspeisung. Es gab damals eine ›Drei-Klassen-Gesellschaft‹. Einmal die Selbstversorger, die Teilselbstversorger und die Normalbürger. Nur die Kinder der ›Normalbürger‹, dies waren vorwiegend Heimatvertriebene, hatten Anspruch auf die Schulspeisung«, erläuterte der Vorsitzende des Heimatvereins Rodheim-Bieber, Helmut Failing, während eines Rundganges durch das Museum, in dem eine Ecke den beiden Themen vorbehalten ist.

Nach dem Zweiten Weltkrieg waren Millionen von Menschen in den Ruinen der zerstörten Städte ohne Obdach, Nahrung und Kleidung. Deshalb wurde im November 195 von 22 US-Wohlfahrtsverbänden die private Hilfsorganisation »Care« gegründet. Sie koordinierte die Hilfsaktionen für Europa.

Rückblick in jüngste Vergangenheit

Zunächst schickten nur amerikanische Familien ihren Verwandten in Deutschland und Europa sogenannte »Care-Pakete«, später wurden sehr viele Deutsche mit Care-Paketen versorgt.

Nachforschungen des Heimatvereins haben ergeben, dass in Rodheim-Bieber eigentlich nur Einwohner von ihren Verwandten Care-Pakete erhalten haben.

Zu den beiden Themenkreisen »Schulspeisung« und »Care-Pakete« hat Karl-Heinz Reeh für den Heimatverein recherchiert und die Info-Tafeln gestaltet.

Sie bieten einen guten Rückblick in die jüngste Vergangenheit am Ende des Zweiten Weltkrieges hier im heimischen Raum.

Auch interessant