1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

Piloten der Spitzenklasse am Start

Erstellt:

gikrei_wwL1690049_100922_4c
Speed- und Thermikfliegen waren in Biebertal während eines internationalen Wettbewerbs angesagt. Foto: MFV Biebertal © MFV Biebertal

In Biebertal traten Piloten der Spitzenklasse an.

Biebertal (whk). Nationale und internationale Piloten der Spitzenklasse gaben sich jetzt auf dem Fluggelände der Biebertaler Modellflieger ein Stelldichein. Beim internationalen Wettbewerb der Wettbewerbsklasse F5F maßen sich die 20 Piloten mit ihren Hightech-Elektrosegelflugmodellen im Speed- und Thermikfliegen.

Die elektrisch angetriebenen Flugmodelle sind aus Verbundkunststoffen mit Glas- und Kohlefasern gebaut und fliegen mit Leistungen von bis zu fünf KW. Durch das geringe Gewicht von circa 1600 Gramm sind diese Motorsegler rasant schnell und beschleunigen auf weit über 200 Stundenkilometer. Der MFV Biebertal freute sich, zahlreiche Teilnehmer aus dem In- und Ausland auf dem idyllisch vor der Kulisse des Dünsberges und der Burgen Vetzberg und Gleiberg gelegenen Gelände begrüßen zu können. Einige Teilnehmer hatten eine Anreise von über 900 Kilometern absolviert, so zum Beispiel die Piloten aus Polen, um in Biebertal dabei zu sein. Mit Gerben van Berkum aus Holland war auch in diesem Jahr der derzeit weltbeste Modellflugpilot der Szene am Start in Rodheim. Der Verein veranstaltete diesen Wettbewerb bereits zum sechsten Mal und ist damit fester Bestandteil im Kalender dieser internationalen Wettbewerbsklasse geworden.

Technische Probleme

Leider war der für den MFV Biebertal startende Jörg Thorn diesmal nicht so erfolgreich wie erhofft. Nach einem sehr guten ersten Flug verhinderten technische Probleme eine bessere Platzierung. In geselliger Runde fand die Siegerehrung am Vereinsheim statt.

Auch interessant