1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Buseck

Alten-Busecker Ortsbild verschönert

Erstellt:

gikrei2911planzenzugesch_4c
Beim ersten Arbeitseinsatz wird die Verkehrsinsel bepflanzt. Foto: J. Häuser © J. Häuser

Buseck (red). Mit vier Arbeitseinsätzen ehrenamtlicher Helfer Ende Oktober und Anfang November wurde ein neues Biotop in Alten-Buseck am Lärchenwald geschaffen. Durch die Bepflanzung mit verschiedenen Stauden und Zwiebelpflanzen wurden die Verkehrsinsel und die benachbarte Wiesenfläche komplett neu gestaltet. Auf der Verkehrsinsel fand außerdem eine Zerreiche ihr neues Zuhause und die Wiesenfläche wird nun von Gehölzen umrahmt.

Im Vorfeld wurden die Flächen durch den Baubetriebshof vorbereitet: Die Grasnarbe beider Flächen und auch die Büsche auf der Verkehrsinsel mussten weichen. Die Wiesenfläche erhielt zudem eine Trockenmauer, die die Pflanzbereiche aufteilen soll. Als neue Basis wurden Basaltschotter, Grünschnittkompost und Sand auf der Fläche ausgebracht und vermischt. Damit wurde der Standort abgemagert, sodass Pflanzenarten, die auf nährstoffarmen und trockenen Standorten bevorzugt wachsen, gedeihen können. Denn von diesen Arten sind inzwischen die meisten sehr selten in der freien Landschaft anzutreffen. Ein willkommener Nebeneffekt wird die Optik sein, denn über das ganze Jahr mit Ausnahme der Winterzeit werden verschiedenste Blühbilder zu sehen sein und das Ortsbild damit verschönern.

Insgesamt wurden etwa 50 Gehölze, 2300 Staudenpflanzen und 24.000 Pflanzenzwiebeln eingebracht und zudem regionales Wildsaatgut eingebracht. Dadurch werden Lücken in der Vegetationsperiode geschlossen, denn Ziel ist es, dass nahezu im ganzen Jahr über dauerhaft Nahrungsquellen für Insekten und Co. vorzufinden sind.

Etliche Helfer haben sich zu fast allen Arbeitseinsätzen an den Flächen versammelt und unermüdlich an der Fertigstellung der Fläche gearbeitet. Ihnen gilt großer Dank für ihr Engagement.

Auch interessant