1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Buseck

Fürsorge und Engagement belohnt

Erstellt:

gikrei_1201_kaninbchen_v_4c
Heinz Seibert und Anette Henkel überreichen die Pokale (teils zur Weiterleitung an andere Züchter) an Dieter Mandler, Ottmar Aff, Karlhans Scheld und Karl-Heinz Rau (v.r.). © Wagner

In der Oppenroder Rahberghalle fand die Kaninchen- und Jugendschau des Kreisverbandes statt. 35 Züchter präsentierten 182 Kaninchen.

Buseck (sil). Gerne hätte der Kreisverband die Kaninchen- und Jugendschau im größeren Rahmen mit Publikum und allen Züchtern durchgeführt. In Anbetracht der aktuellen Pandemie-Situation war dies nicht möglich.

Die zur Ausstellung vorgesehenen 182 Kaninchen wurden von den 35 Züchtern in die Rahberghalle nach Oppenrod gebracht. Nach der Tischbewertung nahmen sie ihre Tiere wieder mit. Bedingt durch ein großes Zeitfenster wurde stärkerer Begegnungsverkehr vermieden.

Verantwortlich für die Organisation und Durchführung zeichnete der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Heinz Seibert, der gemeinsam mit der Kreisbeigeordneten Anette Henkel (SPD; in Vertretung von Landrätin und Schirmherrin Anita Schneider) die Ehrungen vornahm. Der Vorsitzende Wolfgang Schwarz konnte gesundheitsbedingt nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

»Ihr Kreisverband besteht seit 1908 und umfasst insgesamt über 600 Mitglieder: Das ist wirklich eine beachtliche Zahl«, konstatierte Henkel. Weiter sagte sie: »Die Zuchtergebnisse zeigen, dass Sie liebe Ausstellerinnen und Aussteller, mit viel Fürsorge und Engagement Ihrer Leidenschaft nachgehen. Sie schenken Ihren Tieren viel Aufmerksamkeit, Zeit und Liebe.«

Abgesandte aus den Vereinen werden für die nicht anwesenden erfolgreichen Züchter die Überbringer der Pokale sein.

Die Auszeichnung für die beste Zuchtgruppe erhielt Karlhans Scheld (Grünberg) für vier Tiere der Rasse »Helle Großsilber«. Das beste männliche Tier der Altzüchter stellte Jörg Spahr (Biebertal), Rasse Alaska. Ebenfalls aus einem Stall in Biebertal stammt das beste weibliche Tier und zwar von Altzüchter Dieter Mandler, ein Satin elfenbein RA.

Sehr erfolgreich war Jordan Schepp (Grünberg) mit seiner Zucht von Lohkaninchen braun. In der Wertung innerhalb der Jugendschau hatte er nicht nur das beste männliche Tier zu bieten, sondern auch die beste Zuchtgruppe. Das beste weibliche Tier in der Jugendwertung war ein Zwergwidder wildfarben von Tobias Schepp (Grünberg).

Vereinskreismeister der Altzüchter wurde der H 336 Vetzberg, gefolgt auf Platz zwei vom H 107 Stangenrod und dem H 222 Villingen.

Vereinskreismeister der Jugend wurde der HJ 107 Stangenrod. Auf Platz zwei und drei kamen der HJ 140 Ettingshausen und der HJ 225 Hattenrod.

Als Preisrichter hatten sich Klaus Wolf, Gerhard Kullbach und Bernd Besier zur Verfügung gestellt.

Auch interessant