1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Buseck

Landwehrweg wird grundhaft saniert

Erstellt: Aktualisiert:

Buseck (zye). Laut Busecks Straßenbauprogramm soll der Landwehrweg in der Kerngemeinde zwischen 2020 und 2024 grundhaft saniert werden. Dabei sollen auch die Leitungen erneuert werden.

Ein Planungsbüro hat dafür bereits den Auftrag nach einem Teilnahmewettbewerb im Juni 2021 erhalten. Im Spätsommer sollen nun die ersten Bagger rollen, um die im Kern verlaufende Straße, die von den beiden Hochhäusern am Waldrand bis runter zur Zeilstraße führt, auf einer Länge von 500 Metern zu sanieren. Vorher soll es Anliegerversammlungen geben oder - je nach Pandemielage - Informationen für Anlieger in digitaler Form.

Kreditaufnahme

Derzeit befindet sich das Projekt in den Vorplanungen, die die Gemeindevertreter in ihrer letzten Sitzung zur Kenntnis nahmen. Zudem haben sich die Gemeindevertreter einstimmig für die Bereitstellung eines Investitionsdarlehens über zwei Millionen Euro für die Gemeindewerke Buseck entschieden. Eine Kreditaufnahme sei im Januar 2020 von der Landrätin genehmigt worden. Grund für die Kreditaufnahme sei die Verringerung des Nettogeldvermögens aus dem Eigenbetrieb der Werke um 1,4 Millionen Euro in den Jahren 2019 und 2020. Weitere 1,7 Millionen Euro sollen 2021 für Investitionen verausgabt worden sein. Zwei Millionen Euro sollen nun in den Eigenbetrieb zur Finanzierung »anstehender Investitionen« fließen. Das ließen die ausreichenden Finanzmittel der Gemeinde zu.

Die Rückzahlung soll in »zehn gleichmäßigen Jahresraten bei einem Zinssatz von 0,15 Prozent« erfolgen. Allerdings schlug Uwe Kühn (FW) als stellvertretender Vorsitzender der Gemeindevertretung eine Änderung der Beschlussvorlage vor. So solle der Zinssatz jährlich angepasst und um ein Prozent oberhalb des Basiszinssatzes der Europäischen Zentralbank veranlagt werden. Mit dieser Änderung stimmte das Parlament einstimmig zu.

Auch interessant