1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Buseck

Netz schützt vor herabfallendem Deckenputz

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_0605_dge_Kirche_B_4c
Das Netz schützt die Besucher der Kirche in Beuern. © Wagner

Buseck (sil). Die Kirche in Beuern braucht wieder ein Sicherheitsnetz. Allerdings nicht im Außenbereich, so wie es ab Ende 2017 für zwei Jahre der Fall war.

Ein Netz schützt derzeit die Besucher in der Kirche vor herabfallendem Deckenputz. Ende 2019 waren die umfangreichen Restaurierungsarbeiten an der Kirche abgeschlossen worden. Der Schwerpunkt lag damals auf der Eindeckung des Turmdachs mit Schiefer und Arbeiten an der Turmkonstruktion. Auch kleinere Reparaturen an der Dachfläche des Kirchenschiffs wurden erledigt.

Das für Frühjahr 2020 geplante Turmfest musste dann pandemiebedingt verschoben werden. Es findet am kommenden Sonntag (8. Mai) statt.

»175 Jahre hat die Decke gehalten«, berichtet Martin Otto, der Vorsitzende des Kirchenvorstands. Zur Ursache kann er nur eine Vermutung anstellen, die fachmännische Abklärung steht noch aus.

Vor längerer Zeit musste ein Dachfenster abgedichtet werden. In Folge des zuvor eingetretenen Regens war ein Wasserschaden entstanden, der sich erst jetzt durch den herabbröckelnden Putz bemerkbar macht.

»Zunächst einmal sind wir froh, dass die bevorstehenden Festgottesdienste zum Turmfest, zur Konfirmation und zu Pfingsten in der Kirche stattfinden können«, sagt Pfarrer Stefan Becker.

Die Feier des Turmfestes beginnt um 10.30 Uhr mit einem Festgottesdienst unter der Mitwirkung des Kinder- und Jugendchors »Pollys«. Nach einem gemeinsamen Mittagsessen treten der Chor Sonare des Gesangvereins »Bruderkette Beuern« und der Männerchor des Gesangvereins »Polyhymnia Liederkranz Beuern« auf. Es besteht die Möglichkeit zur Turmbesichtigung. Eine Bilderausstellung wird die einzelnen Schritte der im Herbst 2019 beendeten Baumaßnahme dokumentieren. Für die Kinder steht ein Spielmobil bereit.

Auch interessant