1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Buseck

Verhandeln muss man nicht

Erstellt: Aktualisiert:

Buseck (red). Wie früher - so könnte das Motto des nächsten vorsortierten Flohmarkts lauten, zu dem der Elternbeirat und der Förderverein der Georg-Diehl-Kita Großen-Buseck für Samstag, 14. Mai, einladen.

Wer die Veranstaltungen aus der Zeit vor Corona kennt, der weiß: Neben vielen schönen Dingen für Kinder und Familien gab es stets leckere Kuchen, Kaffee, Getränke und Würstchen. So wird es auch diesmal wieder sein.

Los geht es am 14. Mai um 11 Uhr. Bis 13.30 Uhr kann im Kulturzentrum in Großen-Buseck nach Herzenslust gestöbert und eingekauft werden. Einlass für Schwangere ist bereits ab 10 Uhr. Parkmöglichkeiten gibt es direkt am Kulturzentrum, am Anger und an der Gemeindeverwaltung beziehungsweise auf dem Bauhof.

Erneut warten mehr als 11 000 Artikel auf die Besucher. Von Kleidung über Spielsachen bis hin zum Kinderwagen ist alles dabei. Eintrittstickets wie bei den vergangenen Flohmärkten müssen nicht mehr erworben werden. Wer keine Lust auf langes Suchen und mühsames Verhandeln hat, ist beim Flohmarkt der Georg-Diehl-Kita genau richtig.

Vorsortiert heißt nämlich: Die Verkäufer geben ihre mit Etiketten versehenen Waren ab, der Elternbeirat und weitere Helferinnen und Helfer sortieren Pullis, Hosen und Co. nach Größen und Geschlecht. Das erleichtert den Käufern die Suche ungemein, können sie doch direkt den Bereich mit den Sachen ansteuern, die sie brauchen.

Verhandeln muss man nicht mehr - alles ist mit festen Preisen versehen. Damit es nicht zu langen Wartezeiten kommt, gibt es wieder mehrere Kassen. Wie gewohnt kann auch mit EC-Karte gezahlt werden.

Auch interessant