1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Fernwald

Fernwald baut Unterkunft für Flüchtlinge

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Rose-Rita Schäfer

Fernwald (rrs). Durch die verschärften Kriegshandlungen in der Ukraine kommen wieder vermehrt Flüchtlinge nach Deutschland und auch die Zahlen der übers Mittelmeer flüchtenden Menschen schnellen rasant in die Höhe.

Jede Woche werden circa 60 bis 80 neue Flüchtlinge erwartet und die müssen untergebracht werden.

Einzug im Dezember

Die Fernwälder Gemeindevertreter haben beschlossen, auf dem geschotterten Parkplatz am Albacher Sportplatz in der Verlängerung der Graudorntraße eine Unterkunft in Holzständerbauweise mit 400 Quadratmeter Grundfläche und Platz für 32 Geflüchtete zu errichten.

Der Baubeginn ist für Ende November geplant, nachdem die gerade anlaufende Verlegung der Versorgungsleitungen abgeschlossen sein wird, erklärte Bürgermeister Manuel Rosenke in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Mittwochabend im Bürgerhaus Annerod.

Er blickte optimistisch in die Zukunft: »Wenn alles glatt geht, können die Menschen im Dezember einziehen.«

Da die Kapazitäten der Gemeinden nahezu ausgeschöpft sind, sucht der Landkreis verzeifelt nach weiteren Wohnmöglichkeiten und appelliert an die Kommunen, zusätzliche Flächen für Gemeinschaftsunterkünfte zur Verfügung zu stellen.

Auch interessant