1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Fernwald

Zwei Mitgliederversammlungen nachgeholt

Erstellt:

gikrei_0408_jcs_EmmiSchae_4c_1
Emmi Schäfer Foto: Heimatverein Annerod © Heimatverein Annerod

Fernwald (red). Der Heimatverein Annerod holte kürzlich seine Jahreshauptversammlung für 2020 und 2021 nach. Acht langjährige Mitglieder sind im Laufe der letzten beiden Jahre gestorben, vier von ihnen waren Gründungsmitglieder des Vereins.

2020 traf man sich zu zwei Vorstandssitzungen, fünfmal zu Spinnstubennachmittagen und schmückte mit weniger Personal als üblich den Osterbrunnen. Die jährlich anstehenden Reinigungsarbeiten wurden zwischen Juni und August erledigt. Im April und Mai sowie im November und Dezember war das Museum geschlossen. In den übrigen Monaten lud der Vorstand zu acht Öffnungssonntagen ein.

Erst im März 2021 trafen sich einige Vorstandsmitglieder zur Gestaltung des Osterbrunnens. Die Aktivitäten begannen dann ab Juni mit einer von vier Vorstandssitzungen sowie dem Durchforsten und Aussortieren des Abstellraums auf dem Speicher. Ab Juli wurden Öffnungssonntage bis einschließlich November wahrgenommen.

Alte Maltechnik vorgeführt

Zum »Tag des offenen Denkmals« im September unter dem Motto »Sein und Schein« lag das Augenmerk auf der Zweitverwendung der Deckenbalken im Wohnzimmer aus dem 16. Jahrhundert. Zudem beschäftigte sich eine Fotoausstellung mit den sechs bisher freigelegten Fachwerkhäusern in Annerod. Begleitend zeigte Malermeister Sieg aus Ober-Bessingen den zahlreich Interessierten eine alte Maltechnik, das Bronzieren von Gipsfiguren. Seit Anfang September 2021 hängt der Stammbaum der Gastwirtsfamilie des Hauses »Steller« im Flur des Museums. Im letzten Jahr gab es insgesamt sechs Öffnungssonntage.

Die von der Rechnerin vorgelegten Kassenberichte waren von den Kassenprüfern nicht zu beanstanden und führten zur Entlastung der Rechnerin und des Vorstandes. Klaus Pflänzel schied als Kassenprüfer aus. An seine Stelle tritt nun Gerhard Wießner, der gemeinsam mit Walter Friedrich dieses Amt im nächsten Jahr wahrnimmt. Heino Bellof und Rolf Nüßen wurden als Ersatzkassenprüfer wiedergewählt.

Vor den sich anschließenden Vorstandswahlen teilte Emmi Schäfer mit, dass sie für die Vorstandsarbeit nicht mehr zur Verfügung stehe. Die Vorsitzende dankte Emmi Schäfer für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Vereinsvorstand mit einem Blumengruß und historischen Luftaufnahmen von Annerod und Albach.

Als Gründungsmitglied gehört Emmi Schäfer 33 Jahre dem Heimatverein an. Seit 1995 unterstützte sie als Beisitzerin das Vorstandsteam 27 Jahre lang mit Rat und Tat.

Alle anderen bisherigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt: Gisela Beling (Vorsitzende), Inge Becker (Rechnerin), Sebastian Dauzenroth (Schriftführer und stellvertretender Vorsitzender), Rosi Wießner (stellvertretende Rechnerin), Marlies Geis (stellvertr. Schriftführerin) sowie als Beisitzer Winfried Dietz, Peter Holl, Helga Pflänzel, Dieter Schnabel und Helma Wießner.

Nach einem Film über die Vereinsaktivitäten 2003/04 endete die Mitgliederversammlung mit einem Imbiss und guten Gesprächen.

Auch interessant