1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Alles neu macht der März

Erstellt:

gikrei_klk_TeamWald_Grue_4c
Bürgermeister Schlosser mit dem »Team Wald« in Grünberg. © privat

Raphael Geist ist der neue Forstwirt im Grünberger Wald. Er wurde von Bürgermeister Marcel Schlosser begrüßt.

Grünberg (red). Bei herrlichem Wetter kam Bürgermeister Marcel Schlosser (CDU) die Mitarbeiter des Stadtwaldes Grünberg besuchen. Dabei begrüßte er mit Freude den zum 1. März eingestellten Forstwirt Raphael Geist. Dieser ist frischgebackener Forstwirtsgeselle. Seine Ausbildung absolvierte er bei der Stadt Hungen. Hochmotiviert und mit viel Elan möchte Geist sein Können unter Beweis stellen und sich gemeinsam mit den Kollegen den bevorstehenden Herausforderungen widmen. In seinen ersten Wochen hat er sich bereits gut in die städtische Waldarbeiterrotte, bestehend aus Dieter Bock und Rico Wolf, integriert. Der im nächsten Monat scheidende Mitarbeiter Bock, ein wahres Urgestein im Stadtwald, nimmt dabei den neuen Kollegen besonders unter seine Fittiche und teilt mit ihm seinen reichen Schatz an Erfahrungen.

Gleichzeitig nutzte Bürgermeister Schlosser die Gelegenheit, um sich bei den Mitarbeitern für ihre Leistungen zu bedanken. Besonderer Dank galt der schnellen Wiederherstellung der Verkehrssicherung im Stadtwald nach den Orkanen »Ylenia« und »Zeynep«. Durch vorausschauendes Handeln habe man bereits im Vorfeld dafür Sorge tragen können, Schaden von den Bürgerinnen und Bürgern durch herabstürzende Äste und umfallenden Bäumen abzuhalten, so Schlosser. Im Gepäck hatte der Bürgermeister gleich auch noch neue Arbeitskleidung für die Forstwirte. Die neue Ausrüstung soll die in die Jahre gekommene Kleidung ablösen und für ein einheitliches Erscheinungsbild des »Team Wald« sorgen.

Die Arbeitskleidung besteht aus diversen Elementen und muss verschiedensten Witterungen, wie extremer Sonne, Regen oder Schnee sowie an Hitze und Kälte angepasst sein. Sie muss vor mechanischen Belastungen, wie Dornen und Stacheln aber auch vor biotischen Gefahren, etwa Zeckenbissen, schützen.

Revierförster Hannes Wollmerstädt war bei dem Besuch des Bürgermeisters zugegen. Er freut sich über die Anerkennung und Unterstützung seitens der Stadtverwaltung. Er sei stolz, ein »so tolles Team von Mitarbeitern« zu haben.

Auch interessant