1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Blick auf Bahnhistorie

Erstellt:

Der Verkehrsverein Grünberg und der Freundeskreis Museum Grünberg zeigen vom 11. bis 27. März im Barfüßerkloster in Grünberg die Ausstellung »Über 150 Jahre Oberhessische Eisenbahn«.

Grünberg (red). Aus Anlass des 800-jährigen Stadtjubiläums veranstalten der Verkehrsverein 1896 Grünberg und der Freundeskreis Museum Grünberg gemeinsam vom 11. bis 27. März im Barfüßerkloster in Grünberg die Ausstellung »Über 150 Jahre Oberhessische Eisenbahn«.

Am 29. Dezember 1869 nahm die Oberhessische Eisenbahngesellschaft erstmals die Strecke Gießen-Grünberg in Betrieb, die 1870 bis Alsfeld und 1871 bis Fulda fortgeführt wurde. 1896 kam die Lumdatal-Bahn und zuletzt 1909 die Butzbach-Licher-Eisenbahn dazu.

Pläne und Fotografien

Mit der Seental-Eisenbahn und der Strecke Mücke-Laubach wurden ab 1904 die Haltestellen Stockhausen und Weickartshain/Seenbrücke bedient.

Mit großformatigen Ausstellungstafel wird mit historischen Fotografien, Plänen und Informationen ein Blick auf die Historie geworfen. Bahnhistorische Exponate ergänzen die Ausstellung.

Geöffnet ist die Ausstellung jeweils Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag von 14 von 17 Uhr. Die offizielle Eröffnung erfolgt am 11. März um 15 Uhr. Besucher werden um Beachtung der aktuell gültigen Corona-Regelungen gebeten.

Auch interessant