1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Blick auf einzelne Schicksale

Erstellt: Aktualisiert:

Grünberg (hgt). Der Barfüßer Förderkreis Kultur Grünberg hat auch für dieses Jahr das Gedenken an den Tag des Deutschen Widerstandes in sein Programm aufgenommen und Pfr. i.R. Hartmut Miethe um einen Vortrag gebeten. Dieser steht unter dem Titel: »Das Engagement von Künstlern im deutschen Widerstand«. Wie die Frankfurter Ausstellung 2022 »Kunst für Keinen« zeigte, drängte das nationalsozialistische Regime viele, gerade avantgardistische Künstlerinnen und Künstler ins Abseits, in die Verfolgung und sogar in den Tod.

Orientiert an dieser Ausstellung, zeichnet Miethe einzelne Schicksale nach und interpretiert programmatische Bilder. Die Kunst, dies zeigt gerade die Dokumenta 2022, gerät schnell in den Sog politischer Kultur und Unkultur. Künstlerinnen und Künstler kommen in autokratischen Systemen, so auch heute, sofort in die Gefahr, mundtot gemacht zu werden. Vorsichtig, im stillen Abseits, hin und wieder sich arrangierend, haben im Dritten Reich viele bildende Künstlerinnen und Künstler gearbeitet. Nach dem Dritten Reich, wenn sie dieses überlebt hatten, fanden sie in der Bundesrepublik auch nicht die ihnen gebührende Anerkennung. In diesem Punkt teilten sie durchaus das Schicksal der Widerstandskämpferinnen und -kämpfer. Die Veranstaltung findet am 20. Juli um 20. Uhr im Barfüßerkloster Grünberg statt. Der Eintritt ist frei. Es wird um das Tragen einer Mund-Nase-Maske gebeten.

Auch interessant