1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Festwochenende wichtiger Termin

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_klk_Kleintier_230_4c
Ottmar Aff (l,) und Karl-Heinz Müller (r.) mit Wilfried Haas, Svenja Hahn (v. l.), die geehrt wurden. © Schütte

Grünberg (hgt). Zu seiner Jahreshauptversammlung hatte der Kleintierzuchtverein H107 Stangenrod eingeladen. Begrüßen durfte Vorsitzender Ottmar Aff 22 Mitglieder. In seinem Jahresbericht bedauerte er, dass 2020 pandemiebedingt keine Kleintierschauen stattfinden konnten, freute sich aber, dass man 2021 bereits wieder die Lokalschau in Stangenrod sowie die Kreiskaninchenschau in Form einer Tischbewertung abhalten konnte.

Nicht einfach waren die vergangenen zwei Jahre für die Züchter, die ihre hervorragenden Tiere leider kaum ausstellen konnten. Im Anschluss an den Bericht des Vorsitzenden folgten die ausführlichen Berichte des Zuchtwarts Kaninchen Karl-Heinz Müller, des Zuchtwarts Geflügel Jürgen Dörr sowie der Bericht des Jugendwarts Edmund Schepp. Karl-Heinz Müller hob die erfolgreiche Teilnahme einzelner Züchter an den überregionalen Clubschauen hervor. Edmund Schepp wurde mit Lohkaninchen braun 1. Clubmeister und Karl-Heinz Müller mit Russen schwarz-weiß 2. Clubmeister. Erfreut war Müller ebenfalls über die erfolgreiche Teilnahme bei der Kreisschau Tischbewertung im Dezember in Oppenrod: Sieben Züchter errangen den Titel des Kreismeisters und damit sicherte man sich hinter Vetzberg den 2. Platz in der Vereinskreismeisterwertung. Jugendwart Edmund Schepp zeigte sich erfreut über den 1. Platz seiner Jungzüchter des H107 bei der Jugendvereinskreismeisterschaft in Oppenrod, bedauerte allerdings den fehlenden Nachwuchs im Verein. Es ist sehr schade, dass man bisher keine neuen Jungzüchter für dieses schöne Hobby begeistern kann. Rechner Bernd Vetter verlas die jeweiligen Kassenberichte für die beiden vergangenen Geschäftsjahre, die von den Kassenprüfern Jürgen Biedenkopf und Karin Müller bestätigt wurden, sodass diese ordnungsgemäß den Antrag auf Entlastung stellen konnten, dem die Versammlung einstimmig zustimmte. Zu den neuen Kassenprüfern wurden Karin Müller und Julia Wollmerstädt und als Ersatz Volker Keil von der Versammlung einstimmig gewählt.

Ebenfalls stand in diesem Jahr die Neuwahl des gesamten Vorstandes an. Wahlleiter Stephan Hahn sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Neuwahl. Gewählt wurden: 1. Vorsitzender Ottmar Aff, 2. Vorsitzender Karl-Heinz Müller, Schriftführer Matthias Haefs, 2. Schriftführer Yvonne Schepp, Rechner Bernd Vetter, Jugendwart und Tätowiermeister Edmund Schepp, Zuchtwart Kaninchen Karl-Heinz Müller, Zuchtwart Geflügel Jürgen Dörr, Pressewartin und Zuchtbuchführerin Mareike Vetter. Im Anschluss daran wurden Svenja Hahn und Wilfried Haas für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Besonders stolz ist man, dass beide Mitglieder seit 25 Jahren aktiv Kaninchen züchten, den Verein auf regionalen und überregionalen Schauen auch weiterhin mit ihren Kaninchen repräsentieren und schon viele große Erfolge erzielt haben. Am Ende der Versammlung wurde auf die wichtigen Termine im Jahr 2022 verwiesen. Dazu findet neben der alljährlichen Lokalschau am 12. und 13. November das verschobene Dorfjubiläum statt, wo vom 8. bis 10. Juli ein Festwochenende geplant ist.

Auch interessant