1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Hip und hop

Erstellt:

gikrei_260422_Grundschul_4c_1
Die Teilnehmer des Workshops für Grundschülerinnen aus fünf Grundschulen in Grünberg. © Wißner

21 Grundschülerinnen hatten viel Spaß bei Doppel-Workshops in Grünberg.

Grünberg (twi). 21 Grundschülerinnen im Alter von neun bis elf Jahren aus fünf Grundschulen beteiligten sich in den Osterferien an einem Mädchen-Workshop an der Grundschule am Diebsturm in Grünberg. Bei der Ganztagsveranstaltung handelte es sich um einen Doppel-Workshop mit Tanz und Laubsägearbeit.

Initiiert und organisiert hatten die Schulsozialarbeiter der AWO Hessen-Süd, Nicole Roth (Grundschule Sonnenberg Stangenrod), Florian Wietschorke (Grundschule am Diebsturm Grünberg), Andrea Faust und Mandy Geiß (beide Theodor-Heuss-Grundschule Laubach), Pascale Schneider (Wiesengrundschule Leihgestern) und Juliana Bang (Burgschule Großen-Linden) den Ganztagsworkshop mit Mittagessen und kleinen Snacks. Die Schülerinnen aus den verschiedenen Grundschulen wurden nach einer Kennenlernrunde in zwei Gruppen eingeteilt, wobei die eine Gruppe einen Hip-Hop-Tanz unter der Leitung von Celine Schmidt einstudierte und die andere Gruppe sich derweil daran machte, mit einer Laubsäge »Schwungtiere« anzufertigen.

In den Workshops konnten die Mädchen sich gemeinsam bestärken, neue Talente entdecken und neue Freundschaften knüpfen. Nach dem Mittagessen wechselten dann die Teilnehmer und am Ende wurden nicht nur die angefertigten Laubsägearbeiten präsentiert sondern auch der einstudierte Hip-Hop-Tanz gemeinsam dargeboten, den man zuvor einstudiert hatte.

Auch interessant