1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Hohe Auszeichnung für Sänger

Erstellt:

gikrei2910GVRHainJHV22Eh_4c
Heinrich Becker, Peter Zinkann, Annemarie Becker, Birgit Becker, Alwin Becker, Christa Stehr, Werner Wagner und Vorsitzender Eckhard Lehr (v. l.). Foto: Schmitt © Schmitt

Besondere Ehrungen für Alwin Becker und Heinrich Becker , die bereits seit 60 Jahren aktiv im Chor mitsingen. Sie wurden mit einer Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbandes ausgezeichnet.

Grünberg (red). Verdiente Mitglieder konnte Vorsitzender Eckhard Lehr im Beisein des stellvertretenden Vorsitzenden des Ohm-Lumdatal-Sängerbundes, Peter Zinkann, auf der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Eintracht Reinhardshain ehren. Besondere Ehrungen wurden dabei Alwin Becker und Heinrich Becker zuteil, die bereits seit 60 Jahren aktiv im Chor mitsingen. Für ihr außergewöhnliches Engagement für den Chorgesang wurden sie vom stellvertretenden OLSB-Vorsitzenden mit einer Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbandes ausgezeichnet. Weiterhin würdigte man die langjährige Mitgliedschaft von Annemarie Becker (50 Jahre), Hildegund Albohn (60), Werner Wagner, Christa Stehr sowie Ehrenchorleiter Helmut Hahn (65), Paula Müller, Elisabeth Lichtblau, Irmgard Schneider und Christel Wolff (70). Für außergewöhnliches Engagement für den Verein verbunden mit mehr als 50-jähriger aktiver Mitgliedschaft wurden Birgit Becker und Irmhild Niebergall zu Ehrenmitgliedern ernannt. Vorsitzender Eckhard Lehr bedankte sich bei den Geehrten mit je einer Flasche Wein. Da einigen Jubilarinnen und Jubilaren die Teilnahme an der Versammlung gesundheitsbedingt oder aus anderweitigen Gründen nicht möglich war, wurde ihnen die Ehrung nachträglich nach Hause überbracht.

Die anschließend turnusmäßig durchgeführte Vorstandswahl endete mit folgendem Ergebnis:

Vorsitzender: Eckhard Lehr; stellvertretende Vorsitzende: Birgit Berben; Vereinsrechnerin: Britta Carstensen; Beisitzerinnen: Jutta Bach, Adelheid Feyh, Diana Hefter und Helga Vollhard.

Nachdem der seitherige Schriftführer Richard Becker nicht zur Wiederwahl zur Verfügung stand, konnte diese Position nicht neu besetzt werden. Auf Beschluss des Vorstandes soll die Position des Schriftführers zunächst bis auf Weiteres kommissarisch von den übrigen Vorstandsmitgliedern übernommen werden.

Auch interessant