1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Kino, Burg und Rathaus aus Lego

Erstellt:

Von: Doris Wally Schütte

gikrei_Lego_Gruenberg_270_4c
Diese Jungs bauten die Grünberger Burg nach ihren Vorstellungen. Foto: Schütte © Schütte

Die Aktion im Gemeindesaal der evangelischen Stadtkirche stieß auf sehr große Resonanz. An beiden Tagen waren jeweils rund 100 Interessierte da, die fleißig mit den bunten Plastiksteinen bauten.

Grünberg (dws). Lego begeistert immer wieder große und kleine Bastler. So hatten sich das Kinder- und Jugendbüro Grünberg mit Silke Arbeiter-Löffert und Jennifer Staffa sowie das Familienzentrum entschlossen, anlässlich des 800-jährigen Grünberger Stadtjubiläums eine große LegoBauaktion durchzuführen.

Bereits im Jahr 2019 wurde diese schon einmal im Jugendzentrum angeboten, doch war das Platzangebot dort eingeschränkt.

Die Aktion im Gemeindesaal der evangelischen Stadtkirche stieß am Freitag und Samstag auf sehr große Resonanz. An beiden Tagen waren jeweils rund 100 Interessierte da, die fleißig mit den bunten Plastiksteinen bauten.

Das Angebot richtete sich an alle Lego-Begeisterten, von klein bis groß. Kinder ab vier Jahren, Mütter, Väter, Großeltern und alle anderen Bastler konnten bei geselligem Miteinander gemeinsam Grünberg aus Lego bauen. Kinder ab sechs Jahren konnten auch ohne Begleitung eines Erwachsenen zum Lego-Bauen kommen. Eine Betreung für Kinder ab acht Jahre war vor Ort.

Das Angebot war kostenfrei. Getränke wurden vor Ort verkauft und Hungrige brachten ihre gefüllten Brotdosen mit. Am Samstagnachmittag war man ganz herzlich zum Abschluss der Bauaktion, also zum Schauen und Staunen eingeladen. Zu verdanken hatte man dies alles Ulf Ratajczyk, der gut sortierte Kisten mit tausenden von kleinen Legosteinen und -teilen in allen Formen und Farben mitgebracht hatte. Ratajczyk veranstaltet schon seit einigen Jahren kreative Familienevents wie Abenteuerfreizeiten und Erlebniskindergeburtstage.

Früher wurden von ihm Pläne für den Zusammenbau vorgelegt, heute lässt er aber den beteiligten Kindern und Erwachsenen die Möglichkeit, ihrer Fanatasie freien Lauf zu lassen, sodass auch in Grün-berg echte Kunstwerke bestaunt werden konnten. Dabei dienten viele Gebäude und Freizeitanlagen in Grünberg als Anregung, und damit wurde das Ziel erfüllt, Grünberg, gestern, heute und in Zukunft, entstehen zu lassen. Sechs jugendliche Baumeister aus der Grundschule erbauten die Grünberger Burg nach ihren Vorstellungen, auch der Diebsturm, die Feuerwache, das Kino, die Stadtkirche und das Schwimmbad waren unter anderem Werke baulicher Fantasien.

Auch interessant