1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Lecker und fair

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_klk_Schoki_200422_4c
Schoki-Präsentation auf dem Wochenmarkt. © Schütte

Grünberg (hgt). Auf dem Grünberger Wochenmarkt wurde von Mitgliedern des Vorstands des Weltladens Grünberg im Beisein von Bürgermeister Marcel Schlosser und seinem Vorgänger Frank Ide »Die Grünberger faire Schoko« präsentiert. Grünberg feiert in diesem Jahr sein 800-jähriges Bestehen und der Forscher Theo Koch seinen 150. Geburtstag. Bei der Überlegung, welchen Beitrag man zu den beiden Jubiläen leisten könne, kam man mit Museumsleiterin Karin Bautz auf die Idee, im Zusammenhang mit dem Amazonasforscher Theo Koch die Schokolade »Wilder Amazonas« aus dem Regenwaldladen zur Stadtschokolade auszuwählen, die an den berühmten Sohn der Stadt erinnern soll und neben dem bereits etablierten Stadtkaffee »Grünberger Bohne« als zweites Produkt die »Grünberger faire Schoko« einzuführen.

Diese edle, feinherbe Bitter-Schokolade weist 71 Prozent Wild-Kakao-Anteil auf und ist sehr mild im Geschmack. Die Kakaofrüchte werden von etwa 300 Sammlerfamilien im Amazonas-Regenwaldgebiet von wilden Kakaobäumen handgepflückt. Dadurch haben sie ein verlässliches und faires Einkommen, nicht zu vergleichen mit den Bedingungen auf den Kakao-Plantagen. Wenn man die Banderole abzieht, erhält man auf der schön gestalteten Original-Verpackung alle Hinweise zu diesem Produkt und der wilden Kakaofrucht-Ernte im Amazonas-Regenwald.

Auch interessant