1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Piraten entern die Altstadt

Erstellt:

Die Organisatoren von »Sommer am Turm« bieten am 14. August, in der Grünberger Altstadt einen abwechslungsreichen Familientag mit Zeichen-Aktion, Theater und geöffneten Geschäften..

Grünberg (red). Einen bunten Familientag bieten die Organisatoren von »Sommer am Turm« am Sonntag, 14. August, in der Grünberger Altstadt. Ab 11 Uhr laden nicht nur die Geschäfte zum Bummeln und Shoppen ein, sondern auch die Grünberger Familien, die an ihren Flohmarkt-Ständen diverse Spielsachen oder auch kreative »Do it yourself«-Sachen verkaufen.

Die Malgruppe Weickartshein freut sich derweil über Mitmaler. Von 11.30 bis 13 Uhr laden sie zum interaktiven Malen nach Musik mit Wachsmalstiften und Dispersionsfarben auf Packpapier ein.

Mit Klemmbrett und Zeichenstift

Ab 14 Uhr sollen die Teilnehmer Grünberg zeichnerisch »blind« erkunden. Hierzu werden Klemmbrett, Kugelschreiber und ein weicher Bleistift benötigt.

Ab 15 Uhr geht es dann in die zweite Phase der »Blindzeichnungen«, die auf ein anderes Medium übertragen und modifiziert werden können. Dabei kann man seiner Kreativität völlig freien Lauf lassen.

Ebenfalls um 15 Uhr präsentiert die Edeka-Markthalle das Kinder-Theater »Käpten Knitterbart und seine Bande« auf der Bühne.

Gegeben wird ein Stück über ein turbulentes Piratenabenteuer für Kinder ab fünf Jahre nach dem Bilderbuch von Cornelia Funke und Kerstin Meyer. Käpten Knitterbart ist der wildeste aller Piraten. Wenn sein Schiff am Horizont erscheint, zittern alle ehrlichen Seeleute vor Angst wie Wackelpudding.

Molly rettet das Schiff

Niemand ist vor seiner Bande sicher. Alle sind mit an Bord: Der Fiese Freddy, der Kahle Knut, Harald, die Holzhand, der Blaue Hein, der Bucklige Bill und noch 20 andere wilde Kerle. Ein Piratenkapitän braucht ein langes Messer, eine Pistole und eine sehr laute Stimme. Das sind drei Dinge, mit denen man Leuten nämlich eine Heidenangst einjagen kann. Und wenn Leute eine Heidenangst haben, dann machen sie alles, was ein Piratenkapitän will. Aber ein Schiff hätte er besser vorbeifahren lassen sollen. An Bord ist nämlich ein kleines Mädchen namens Molly, das dafür sorgt, dass dem bösen Piraten der Bart vor Angst mal so richtig schlottert.

Auch interessant