1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Planungen für das Jubiläumsjahr schreiten zügig voran

Erstellt:

Von: Heinz-Gerhard Schütte

Über die stehenden Planungen für das Jubiläumsjahr 2023 wurde auf der Jahreshauptversammlung berichtet. Die Arbeiten in den Ausschüssen sind weit fortgeschritten,erste Ergebnisse sichtbar,

Grünberg (hgt). Turnusmäßig fanden auf der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Grünberg Vorstandswahlen statt, die unter der Wahlleitung von Bürgermeister Marcel Schlosser standen. Wahlhelfer waren Rolf Halbich und Steffen Musch. Es wurden gewählt: Florian Faust (Vorsitzender), Andreas Heinecke (2. Vorsitzender), Uwe Hammerschick (Rechner), Stephan Kreuder (Schriftführer), Hans-Joachim Losert (Pressewart), Philipp Jöckel und Alexander Hornik (Beisitzer), Michael Theiß (Vertreter der Einsatzabteilung), Patrick Losert (Jugendfeuerwehrwart) und Jennifer Theiß (Stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin). Das Amt als Vertreter der Alters- und Ehrenabteilung konnte nach dem Ausscheiden von Thomas Schnick nicht besetzt werden.

Vereinsvorsitzender Florian Faust wies in seinem Jahresbericht darauf hin, dass das vergangene ebenso wie das Ende des Jahres 2020 von der Corona-Pandemie geprägt war. Die hessischen Feuerwehrleistungsübungen und die Landschaftspflegemaßnahmen mussten abgesagt werden. An den Rettungs- und Aufräumaktionen nach der Flutkatastrophe im Ahrtal beteiligten sich auch mehrere Kameraden aus verschiedenen Ortsteilen und der Kernstadt. Positives gab es von der Spendensammlung im Juli zu berichten, bei der die überwältigende Summe von 16 000 Euro zusammenkam. Davon konnten Hilfsmaterialien gekauft werden, die anschließend in den Ort Vicht gebracht wurden, wo die Kameraden vorher im Einsatz waren. Auch der Spenden-Staffellauf der Grünberger Feuerwehren im Oktober durch die Altstadt war ein voller Erfolg. Hier wurde eine beachtliche Spendensumme von 4750 Euro erzielt. In der Vorweihnachtszeit wurde mit einem Einsatzfahrzeug Grünberger Kindergärten besucht und kleine Weihnachtspräsente verteilt, die vom Edeka- und Rewe-Markt gesponsert wurden.

Erste Ergebnisse

Weiterhin wurde über die bereits stehenden Planungen für das Jubiläumsjahr 2023 berichtet. Die Arbeiten in den gebildeten Ausschüssen sind weit fortgeschritten und erste Ergebnisse bereits sichtbar, wie die bemalten Hydranten im Industriegebiet, die auf eine Initiative des Chronikausschusses zurückgehen und von Schülern der Theo-Koch-Schule gestaltet wurden. Als Schirmherrin für das Jubiläum konnte man Landrätin Anita Schneider gewinnen. Beginnen will man das Jahr mit der Veröffentlichung eines Stickeralbums. Dafür stellt der Edeka Markt, der bei dieser Aktion Partner ist, am 4. März 2023 seinen Parkplatz zur Verfügung. Ein großer Teil, der für das Stickeralbum benötigten Fotos, wurde bereits von Florian Halbich zur Verfügung gestellt, es gibt aber immer noch die Möglichkeit, Fotos von sich anfertigen zu lassen. Der nächste Termin ist der geplante Gaudiwettkampf mit abschließender Feier auf dem Marktplatz am 13. Mai, gefolgt von dem geplanten Tag der Retter mit einer Ausstellung verschiedenster Hilfeleistungsorganisationen am 2. Juli. Auch will man wieder eine Oldtimerrundfahrt anlässlich des Jubiläums des Kreisfeuerwehrverbandes am 17. September mit Ziel in Grünberg veranstalten. Zum Abschluss ist man am 22. Oktober Ausrichter des Kreisfeuerwehrtages. Mit einem großen Umzug will man sich an diesem Sonntag der Bevölkerung präsentieren und ist Gastgeber für etwa 1500 Feuerwehrleute und Gäste aus dem Landkreis Gießen.

Auf 65-jährige Vereinstreue blickt Franz Hofmann zurück und Heinrich Schlüter gehört dem Verein bereits 70 Jahre an. Die Ehrungen werden nachgeholt.

Auch interessant