1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Tafel braucht Nachschub

Erstellt: Aktualisiert:

Grünberg (red). »Die letzten Spendensamstage waren zwar sehr beeindruckend, aber durch die starke Nachfrage läuft unser Lager leer. Wir benötigen dringend Nachschub an haltbaren Lebensmitteln«, so Tobias Lux, Koordinator der Tafel Grünberg.

Im Moment kommen immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine in Grünberg an, die nicht viel mehr als einen Koffer dabei haben. Diese Menschen brauchen eine erste Unterstützung mit dem Nötigsten. Mit »Grünberg hilft« sollen diese Menschen nicht alleine gelassen und möglichst schnell versorgt werden.

Jeder kann mithelfen, dazu rufen die Initiatoren der Aktion auf »Bringen Sie samstags zwischen 10 und 14 Uhr haltbare, original verpackte Lebensmittel zu unserem Stand auf dem Marktplatz.«

Alternativ können die Spenden auch zu den Öffnungszeiten im Rathaus abgegeben werden. »Das Lager mit Hygieneartikeln ist im Moment ausreichend gefüllt, es fehlen Lebensmittel«, so Lux weiter.

Diese Spenden werden nach und nach an die Geflüchteten weitergegeben, die Tafel Grünberg übernimmt die Verteilung. Gerne könne man die Arbeit auch mit einer Geldspende unterstützen, entweder auf das Konto der Stadt Grünberg (Sparkasse Grünberg, IBAN DE48 5135 1526 0000 0004 06) mit dem Verwendungszweck »Flüchtlingshilfe« oder auf der Konto der Tafel Grünberg mit dem Verwendungszweck »Tafel Grünberg Ukraine« (Sparkasse Grünberg, IBAN: DE43 5135 1526 0000 0165 01 oder Volksbank Mittelhessen, IBAN: DE03 5139 0000 0045 4256 06). Es wird gebeten auch die Adresse mit anzugeben, damit eine Spendenquittung ausgestellt werden kann. Die Spenden werden für die Menschen vor Ort eingesetzt.

Einen besonderen Dank richtete Lux an Anjess Märchencafé, Bistro Merlin, Bistro Schirn, Gasthaus Lippert’s, Schlosscafé Lukasch, Seminarhotel Jakobsberg, Suppenkasper, Restaurant Vasilikos, Venezia Eis Boutique und der Stadt Grünberg.

Für jede Lebensmittel- oder Hygieneartikel-Spende, die samstags auf dem Marktplatz übergeben wird, stellen die teilnehmenden Grünberger Gastronomen einen Verzehrgutschein im Wert von bis zu fünf Euro (je nach Spendenumfang) zur Verfügung.

Und noch eine sehr wichtige Info hat Lux: In der Tafel Grünberg (Neustadt 65a) können aus der Ukraine geflüchtete montags zwischen 15 und 17 Uhr Lebensmittel und Hygieneartikel beziehen. Voraussetzung ist die Vorlage des ukrainischen Passes. Beim Aufenthalt in den Tafelräumen muss eine FFP2- oder medizinische Maske getragen werden und ein Corona-Test sollte vorgelegt werden.

Bekleidung können Geflüchtete bei der Grünberger Klamotte (ebenfalls Neustadt 65a) jeweils dienstags und donnerstags ab 17 Uhr erhalten.

Auch interessant