1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Vom freiwilligen Engagement profitieren alle

Erstellt:

gikrei2710miraschmidt_27_4c
Mira Schmidt © Red

Grünberg (red). Seit fünf Monaten hat Mira Schmidt die Leitung des Seniorenbüros, der Fachstelle für Freiwilliges Engagement, in Grünberg übernommen.

Schmidt ist durch das Diakonische Werk Gießen für die Fachstelle eingestellt worden und war von Beginn an begeistert von der warmherzigen, hilfsbereiten und freundlichen Atmosphäre, mit der sie von der Grünberger Bevölkerung und ganz besonders von den Besuchern der Begegnungsstätte SOFA aufgenommen wurde. Die vergangenen Monate haben sie in ihrer Entscheidung bestätigt. Sie ist davon überzeugt, sich auf die richtige Stelle beworben zu haben und fühlt sich sichtlich wohl mit ihren Aufgaben, »denn Menschen die sich für andere einsetzen, haben eine ganz besondere Ausstrahlung«. »Das macht Freude und steckt an«, so Schmidt weiter.

Schmidt räumt ein, dass erste Konflikte geklärt werden mussten und erste Fehler ihrerseits gemacht wurden. Doch aus Fehlern lernt man und Konflikte gehören zum Zusammenleben dazu. »Nichts, was nicht geklärt werden kann.«

Besonders hervorzuheben sei, dass die ehrenamtlichen Teammitglieder kontinuierlich mitdenken und Verantwortung für die vielseitigen Projekte übernehmen. Wenn krankheitsbedingt Ausfälle zu verzeichnen sind, findet sich unkompliziert immer ein adäquater Ersatz, der verlässlich einspringt. Noch immer ist Schmidt überwältigt von der Bereitschaft der ehrenamtlich Engagierten, sich für das Gemeinwohl einzubringen.

Sie freut sich, dass die laufenden Projekte auch weiterhin Anklang finden. Die wöchentlich stattfindenden Veranstaltungen wie das Strickcafé, das LernSOFA und auch externe Projekte, die auf Ehrenamtliche angewiesen sind, wie das Café in der Au, werden gut besucht. In diesem Sinne war es sogar möglich, ein viertes, wenn auch kleines, Deutschlernangebot für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund einzurichten. Weiter konnten für die Diebsturmschule insgesamt acht neue Ehrenamtliche gewonnen werden, die dort mit viel Spaß in unterschiedlichen Bereichen den Schulalltag der Kinder bereichern.

So steht mittlerweile eines für Schmidt fest: Ganz nach dem Motto »Mitmachen bringt alle weiter«, profitieren alle Beteiligten vom freiwilligen Engagement, denn die ehrenamtlich Beschäftigten erfahren in den meisten Fällen Dank und Anerkennung für ihre Tätigkeit. Darüber hinaus sei es einfach ein gutes Gefühl, wenn man helfen kann.

In den kommenden Wochen und Monaten möchte Schmidt das ehrenamtliche Engagement weiter ausbauen. Dem vorgeschaltet wird eine Bedarfsermittlung unter anderem in Kindergärten und Schulen.

Bei Fragen zu Projekten steht Mira Schmidt unter 06401/22 31 14 14 oder 0151 72 827917 oder per E-Mail unter Mira.Schmidt@diakonie-giessen.de zur Verfügung.

Fragen rund ums Ehrenamt können gerne freitags von 10 bis 11.30 Uhr in der Begegnungsstätte SOFA besprochen werden. Foto: privat

Auch interessant