1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Von Carl Orff bis Queen

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_Grundschule_Sonne_4c
Rockig wurde es mit der Gitarren-AG, die für Stimmung beim Schulkonzert sorgte. Foto: Schütte © Schütte

Voll besetzt war die Aula der Sonnenbergschule in Stangenrod. Das Publikum war vom Schülerkonzert begeistert und hatte seine helle Freude an der Veranstaltung..

Grünberg (hgt). Nach zweijähriger Pandemiebedingter Pause war man an der Grundschule Sonnenberg in Stangenrod glücklich darüber, dass man das traditionelle Schülerkonzert wieder in der vollbesetzten Aula durchführen konnte. Schulleiterin Rita zum Winkel drückte in ihren Begrüßungsworten ihre Freude darüber aus.

Sie verwies darauf, dass Musiklehrerinnen und Musiklehrer sich mit viel Engagement in der Vorbereitung darauf eingebracht haben. Die Aktionen »Zusammenspiel Musik« und »Kultur macht stark« hätten ihr Übriges dazu beigetragen. Aber auch die Lust der Schülerinnen und Schüler gemeinsam zu musizieren und die Unterstützung der Eltern seien dafür unerläßlich gewesen. Unter der Moderation von Ulrike Syré wurde unter anderem »Hänsel und Gretel« am Klavier von Lotte Rühl aus der Klasse 1b und von der Anfänger-Keyboardgruppe aus den Klassen 3a und 3b Stücke wie »Sum,sum,sum« und eine Melodie aus Finnland vorgetragen.

Die Keyboardgruppe aus dem zweiten Lernjahr von der 4a und 4b schloss sich mit der »Eurovisionsmelodie« und »Freude, schöner Götterfunken« an. Eine mittelalterliche Musik von Carl Orff wurde unter dem Titel »In Taberna quando sumus« von Jonas Krombein aus der 3a auf der Gitarre gespielt, dem sich ein Trio auf dem gleichen Musikinstrument mit Stücken wie »We will rock you« von Queen und »Bad Guy« von Billie Eilish temperamentvoll anschloss und mit viel Beifall bedacht wurde. Nach der Pause trat der Chor der Grundschule Sonnenberg aus den Klassen 1 und 2 mit der Instrumental-AG und Titeln wie »Es war eine Mutter« und »Im Regenwald« auf. Weiterhin wurde das Programm ergänzt mit Soloauftritten bekannter Kompositionen auf dem Klavier, der Querflöte, Keyboard und E-Piano. Vor dem Finale mit dem gemeinsamen Auftritt von Keyboards und Gitarren mit der »Spanischen Romanze« brachten Danylo Ligato von der 3a »Seven Nation Army« (The white Stripes) und Mika Rühl aus der 4a »Don’t Gimme That« (The BossHoss) am Schlagzeug zu Gehör. Ein unterhaltsamer Nachmittag, an dem alle Besucher, vor allem die Angehörigen, und Mitwirkenden ihre Freude hatten.

Auch interessant