1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Heuchelheim

Familien von Demenzkranken unterstützen

Erstellt: Aktualisiert:

Heuchelheim (red). Demenz ist ein drängendes Problem in unserer Gesellschaft. Viele Seniorinnen und Senioren sind davon betroffen. Die Belastung für die demente Person sowie für die Angehörigen ist sehr erheblich.

Ein großer Teil der Zeit in den Familien muss dafür aufgewandt werden, sich um das demente Familienmitglied zu kümmern. Eine große Entlastung für die betroffenen Angehörigen kann es daher sein, wenn geschulte Personen zeitweilig die Dementen betreuen und so die Familie zumindest zeitweise etwas entlasten können.

Normales und geregeltes Leben

Die Familien bekommen so stundenweise wieder etwas mehr Zeit, in den Ansätzen ein normales und geregeltes Leben führen zu können. Die Gemeinde Heuchelheim fragt daher: »Haben auch Sie Interesse an einer Ausbildung zum Demenzbetreuer? Möchten Sie den betroffenen Familien etwas Gutes tun und für eine Entlastung sorgen? Wollen Sie sich persönlich weiterentwickeln und etwas für die Gesellschaft tun und dabei noch eine Kleinigkeit verdienen?«

Ausbildung zum Demenzbetreuer

Interessenten melden sich bei der Gemeindeverwaltung unter info@heuchelheim.de oder telefonisch. Die Gemeindeverwaltung Heuchelheim und der Ehrenamtsverein Heuchelheim-Kinzenbach möchten über die interessante Ausbildung zum Demenzbetreuer informieren und neue Perspektiven innerhalb der Gemeinde ermöglichen. Die Ausbildung zum Demenzbetreuer wird mit einer Aufwandsentschädigung vergolten.

Auch interessant