1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Heuchelheim

Möge er wachsen und gedeihen

Erstellt:

DSC_3394_060422_4c
Bürgermeister Lars Burkhard Steinz (links) zusammen mit den Mitarbeitern der Firma Reuter und einem Mitarbeiter des Bauhofs. © Theis

Die Firma Reuter aus Langgöns spendet Spitzahorn-Baum für Heuchelheimer Spielplatz Geiersberg.

Heuchelheim (lth). Der Spielplatz Geiersberg in Heuchelheim war in der Vergangenheit immer wieder mit Vandalismus konfrontiert. Zuletzt wurden Bäume niedergebrannt. Ein neuer Baum wurde am gestrigen Tag durch die Firma Reuter Garten- und Landschaftsbau gespendet und ersetzt.

Im September 2019 setzten Unbekannte auf dem Spielplatz Geiersberg direkt hinter der Wilhelm-Leuschner-Grundschule eine Sitzbank in Brand. Ein Übergreifen der Flammen auf die Schule blieb zum Glück damals aus. Zuletzt wurde wieder mutwillig auf dem Spielplatz Schaden angerichtet. Zum Opfer fielen den unbekannten Tätern Bäume neben dem Klettergerüst.

Ein neuer wurde am gestrigen Dienstagmittag durch die Firma Reuter Garten- und Landschaftsbau aus Lang-Göns gespendet und eingepflanzt. Zwei Mitarbeiter setzten den rund sechs bis achtjährigen Spitzahorn in den Boden, um ihn abschließend mit Pfählen und Seilen fachmännisch zu stützen. Heuchelheims Bürgermeister Lars Burkhard Steinz (CDU) bedankte sich bei der Firma Reuter für die Spende des Baumes sowie für das Aufstellen. Er hoffe, dass der nicht wie sein Vorgänger mutwillig zerstört wird. Gleichzeitig appellierte der Rathauschef an die Bürger, ein wachsames Auge zu haben und sich das Aussehen von Personen, die gerade in den Abendstunden Orte wie Spielplätze aufsuchen, einzuprägen, um es der Gemeinde zu melden.

Auch interessant