1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

Acht Goldkonfirmanden

Erstellt:

Hungen (rrs). Vor genau 50 Jahren sagten die acht Senioren bei ihrer Konfirmation das erste Mal offiziell »Ja« zu Gott. Am Sonntag trafen sie sich erneut, um in der evangelischen Kirche in Rodheim in einem Festgottesdienst mit Abendmahl gemeinsam mit Pfarrerin Elvira Bodenstedt ihre goldene Konfirmation zu feiern und erneut eingesegnet zu werden. Zur Feier des Tages umrahmte der evangelische Kirchenchor Hungen unter Leitung von Beatrix Pauli den Gottesdienst.

Pfarrerin Bodenstedt hatte sich wohl den bekanntesten Psalm, den sogenannten »Hirtenpsalm« 23,1 »Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln« für die Predigt herausgesucht. Hier werden wir zu einer völlig neuen Lebenshaltung eingeladen, wo das Vertrauen auf Gott im Mittelpunkt steht. Gerade in unserer jetzigen Pandemie-Situation mit Angst, Einschränkungen aller Art gepaart mit Hamsterkäufen und dem Ukraine-Krieg ermutigen uns diese Worte, ruhig, gelassen und zuversichtlich zu bleiben - auch dann, wenn wir meinen, dass alles um uns herum zusammenbricht.

Anschließend wurden die goldenen Konfirmanden Dieter Kröll, Rainer Desch, Silvia Hahn, geb. Hofmann, Heidrun Pröhl, geb. Jochem, Irmhild Schuld, geb. Stoll, Elke Matthäus, geb. Rottner, Ulrike Konrad, geb. Eckel und Lothar Scherer vom Jahrgang 1972 erneut feierlich eingesegnet und die Pfarrerin überreichte jedem zum Abschluss eine Urkunde inklusive einer kleinen Anstecknadel mit einer bunten Blüte.

Nach der Kirche ging es dann zum Mittagessen in die Gaststätte »Zum Otto«, wo so mancher Schwank aus der Jugend wieder auflebte, aber auch neuere Dorfgeschichten ausgetauscht wurden.

Auch interessant