1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

Aus dem Corona-Blues erwacht

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_wwFruehlingszaube_4c
gikrei_wwFruehlingszaube_4c © Rose-Rita Schäfer

Hungen (rrs). Alle Märkte und Traditionsveranstaltungen mussten in den vergangenen zwei Jahren in Hungen wie überall in Deutschland ausfallen. Aber am Samstag erwachte Hungen aus seinem Corona-Blues, das bunte Leben kehrte endlich in seiner Vielfalt in die Gassen zurück.

Gefühlt ganz Hungen war auf den Beinen und hatte sich zum »Frühlingszauber« rund um das Backhaus bis hin in das Kulturzentrum »Alte Grundschule« aufgemacht. Sogar der Wettergott zeigte sich gnädig, ließ außer einigen kurzen Schauern die Sonne vom blauen Himmel strahlen und sorgte so für echte Frühlingsgefühle bei den Besuchern.

Dicht an dicht drängten sich die Stände, das Organisationsteam des Stadtmarktings hat wahrlich für ein breites facettenreiches Angebot gesorgt, angefangen vom Kunsthandwerk, über Schmuck, feine Leckereien bis hin zu einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm sowie einer Hüpfburg, Minigolf und eine Rollenrutsche für die Kids.

Kaum hatte der Markt um 11 Uhr morgens seine Pforten geöffnet, strömten die Besucher in Scharen herbei, schon freudig erwartet von den Ausstellern. Genug Zeit zum Flanieren, Schauen, Staunen sowie ein kleines Pläuschchen mit Freunden oder Bekannten zu halten - wie lange haben wir das entbehren müssen. Nach nicht enden wollender Durstrecke ist der Dornröschenschlaf nun vorüber und die Frühlingssonne küsst uns alle wie der Prinz im Märchen wach.

Vorbei ging es an Osterfloristik, großen Osterhasen aus Holz, dicken weißen Gänsen, Perlen- und Modeschmuck, Makro-Naturaufnahmen, Gartenkeramik, handgefertigten Lampen, selbst gestrickte Strümpfe, Häkelarbeiten und vielem mehr. Da konnte man beim Klöppeln zusehen oder einem Korbflechter bei der Arbeit an einer Stuhlsitzfläche über die Schulter schauen.

Die Leseratten dagegen wurden magisch vom Bücherflohmarkt der Stadtbücherei angezogen, wo es das eine oder andere Schätzchen zu ergattern gab. Selbst die Polizei hatte es sich nicht nehmen lassen vor Ort zu sein, um Räder zu codieren und in die E-Bike-Benutzung einzuweisen.

Derweil drehte sich verträumt und gemächlich mitten im Marktgeschehen ein wunderschönes altes kleines Karussell für die jüngsten Besucher des Marktes. Auf der Bühne unter dem großen Marktdach startete um 13 Uhr die Bellersheimer Schlagerqueen Anja Weimer das Unterhaltungsprogramm. Dann ließen die Mädels vom HCV in einem Gardetanz die Beine munter durch die Luft wirbeln, bevor der evangelische Posaunenchor Rodheim-Langd bodenständigere Töne anschlug.

Die Motte aus der Wetterau, Julie Schneider leitet mit ihren Schlagern zur Comedy und Poetry Slam vom H²T-HinterHofTheater über. Daraufhin gehörte die Bühne wieder dem HCV mit einem Showtanz, gefolgt vom Chor TonArt Hungen. Der RVG Hungen begeisterte mit einer akrobatischen Einradvorführung bevor die Geschwister Poloschek mit ihrem Gesang den Schlusspunkt setzten.

Nach dem Marktrundgang wartete selbst gemachter Apfelwein, Handkäs’ mit Musik, herzhafte oder süße Crepes, Chili con Carne oder eine Vogelsberger Kartoffelpizza auf hungrige Mäuler.

Gesättigt und bester Stimmung ging es dann langsam nach Warps, Steaks und Würstchen nach Hause, denn gegen 18 Uhr war es mit dem Frühlingszauber für dieses Jahr erst einmal vorbei.

gikrei_wwFruehlingszauber_4c
gikrei_wwFruehlingszauber_4c © Rose-Rita Schäfer
gikrei_wwFruehlingszauber_4c_1
gikrei_wwFruehlingszauber_4c_1 © Rose-Rita Schäfer

Auch interessant