1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

Beherzt 30 Brote geknetet

Erstellt:

gikrei_wwbrotejpg_131022_4c
Bäckermeister Nitschke zeigt den Konfirmanden, wie man den Brotteig richtig knetet. Foto: Konfis © Konfis

Villinger und Nonnenröther Konfirmandinnen und Konfirmanden hatten für den guten Zweck im Café Göbel gebacken.

Hungen (red). Früh aufstehen für einen guten Zweck - und das an einem Samstagmorgen? Die Villinger und Nonnenröther Konfirmanden haben es ausprobiert im Rahmen der Aktion »5000 Brote - Konfis backen Brot für die Welt«, heißt es in einer Pressemitteilung des evangelischen Dekanates.

Dabei handelt es sich um eine bundesweite Spendenaktion der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks, deren Erlöse drei unterschiedlichen Bildungsprojekten im globalen Süden zugutekommen.

Bereits im Vorfeld hatten sich die Jugendlichen mit den Projekten in Malawi, Myanmar und Paraguay beschäftigt sowie mit der biblischen Erzählung der Speisung der 5000, die der Aktion ihren Namen gibt.

Noch ein wenig müde, aber voller Tatendrang betraten die Konfis am vergangenen Samstag um sechs Uhr das Laubacher Café Göbel, das für die Jugendlichen seine Backstube öffnete.

»Die Unterstützung durch eine Bäckerei ist keine Selbstverständlichkeit, schon gar nicht in diesen Zeiten der hohen Energiekosten«, betont Pfarrerin Dr. Tina Bellmann. Sie hatte mit der Planung der Aktion schon vor Monaten begonnen, als sich diese Entwicklungen noch nicht absehen ließen.

»Die Konfis wissen es sehr zu schätzen, dass wir hier sein dürfen und noch dazu erfahren sie, wie viel Arbeit in dem Brot steckt, das sie sonst vermutlich eher gedankenlos verzehren«, so die Pfarrerin.

Willkommen geheißen wurde die Konfi-Gruppe von Bäckermeister Nitschke, der mit viel Elan und Freude einen Einblick in eines der ältesten Handwerke der Welt bot und dafür seinen Feierabend verschob. In der kleinen, aber feinen Backstube durften die Konfirmanden nun selbst - nach einer kurzen Einführung - anpacken.

Sie kneteten beherzt den Teig, formten und verzierten die daraus entstehenden 30 Brote. Die Jugendlichen hätten gern noch mehr Brote gebacken, so viel Freude bereitete ihnen die Arbeit in der Backstube. Das Ergebnis der Aktion kann sich sehen lassen: Im Anschluss an einen Erntedank-Gottesdienst am Sonntag waren die Brote innerhalb von Minuten ausverkauft.

Schnell verkauft

Zusammen mit der Kollekte des Gottesdienstes, die ebenfalls für die Aktion »5000 Brote« gesammelt wurde, erlöste die Konfi-Aktion stattliche 284 Euro. Pfarrerin Bellmann resümiert: »Es war großartig zu sehen, mit wie viel Energie die Konfis sich für die gute Sache eingesetzt haben und merkten, dass sie selbst etwas bewegen können.«

Auch interessant