1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

Daniela Alfinito aus Hungen erneut Nummer Eins

Erstellt:

gikrei_1901_daniela_vb_1_4c
Zum vierten Mal hintereinander hat es Daniela Alfinito in den deutschen Album-Charts von Null auf Eins geschafft. Seit gestern steht fest: Auch in Österreich ging es für die Hungenerin ganz nach oben. © Kerstin Joensson

Zum vierten Mal hintereinander hat Daniela Alfinito aus dem Stand die Spitze der deutschen Albumcharts erreicht.

Hungen. Von Null auf Eins. Und das zum vierten Mal hintereinander. Daniela Alfinito hat es geschafft. Auch mit ihrer neuen CD »Löwenmut« katapultierte sie sich an die Spitze der offiziellen deutschen Albumcharts. Auch in Österreich hat sie seit Dienstag, 16 Uhr, offiziell die Spitze der Hitliste übernommen. In der Schweiz stieg »Löwenmut« auf Platz drei ein. Damit dürfte sich die Sängerin aus dem Hungener Stadtteil Villingen, die lange von den einschlägigen TV-Formaten ignoriert wurde, nun endgültig in der Schlagerszene etabliert haben.

Denn »Löwenmut« ist bereits ihr zehntes Album, das es in die Hitliste geschafft hat. Und damit ist sie sicher wieder auf Goldkurs. Zusammengerechnet 105 Wochen war Daniela Alfinito über zwei Jahre hinweg mit einem Longplayer in den deutschen Album-Charts vertreten.

»Trotzdem habe ich - ehrlich gesagt - nicht damit gerechnet«, gesteht die gelernte Altenpflegerin, die trotz ihres Erfolges nach wie vor ihren Beruf liebt und in einem Seniorenheim in ihrer Heimat arbeitet. Sie sei generell kein Typ, der sich Druck mache. »Ich nehme es, wie´s kommt.«

Alfinito ist längst aus den Fußstapfen der »Amigos« herausgetreten. Bei Vater Bernd und Onkel Karl-Heinz Ulrich stand sie schon als Kind mit auf der Bühne. Mit ihren gefühlvollen Songs hat sie sich ein treues Publikum erschlossen. »Ich lebe meine Lieder«, verrät sie ein mögliches Geheimnis ihres Erfolgs. »Wenn ich singe, kommt das direkt aus dem Herzen. Vielleicht merken das die Leute.«

Zu ihrem neuen Album »Löwenmut« sagt sie: »Diese Songs sind für alle Frauen und auch Männer, die in ihrem Leben schon so viel durchgemacht haben und gerade deshalb selbstbewusst sagen können: Ich hab´ Löwenmut, ich gehe da durch!«

Einen Lieblingssong habe sie nicht, »die Lieder sind mir alle ans Herz gewachsen.« Ob »Auf Feuerflügeln durch die Hölle«, »Sei einfach immer du« oder »Ich bin wieder Ich«: Ihre Songs erzählen von Abstürzen, Aufstehen, Selbstbewusstsein, Liebe und Mut.

Entstanden ist »Löwenmut« ebenfalls in der Hitschmiede von Michael Dorth (Hennef), der seit vielen Jahren mit den »Amigos« zusammenarbeitet. 13 Nummer-Eins-Alben hat er für die Brüder produziert. Dafür gab es mehr als 100 goldene Schallplatten.

Gegenwärtig bereitet sich die 50-Jährige auf ihre große Tournee durch Deutschland und Österreich vor. Über 60 Auftritte sind bis zum 27. November geplant.

»Liebe die Bühne«

»Ich liebe es, auf der Bühne zu stehen und mir ist es so wichtig, mit meinen Fans in Kontakt zu kommen«, sagt Daniela Alfinito. Doch ihr sei auch bewusst, dass Corona den Plänen jederzeit einen Strich durch die Rechnung machen könne. »Ob wirklich alle Konzerte stattfinden können, steht derzeit leider noch in den Sternen.« Allerdings habe sie größtes Verständnis dafür, dass es aus Rücksicht auf das Publikum auch Absagen geben müsse.

Auf ihrem Tourneeplan stehen neben der großen Schlagerhitparade auch Solokonzerte sowie Auftritte mit den »Amigos«.

Die »Familienzusammenführung« findet zum Beispiel beim Open-Air auf Burg Münzenberg am 5. August, in Offenbach am 8. Mai und in Fulda am 27. November statt.

Auch interessant