1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

Drei Mal 500 Euro

Erstellt:

gikrei_Spende_Spark_HUng_4c
Rainer Wengorsch (r.) mit Birgit Hartmann (l.), Bärbel Burk (2.v.r), Hans-Otto Schäfer (2.v.l.), Laura Hildebrandt (3.v.r.) und Herbert Meckel (3.v.l.). Foto: privat © privat

Sparkassenstiftung Laubach-Hungen Unterstützt TSV 1930 Bellersheim, »All Heil« 1911 Inheiden sowie den Verein Kulturzentrum Hungen.

Hungen (red). Die Mitglieder dreier Hungener Vereine freuten sich über jeweils eine Spende in Höhe von 500 Euro. Im Namen der Stiftung der Sparkasse Laubach-Hungen übergab Bürgermeister und stellvertretender Stiftungsratsvorsitzender Rainer Wengorsch gemeinsam mit Vorstandsmitglied Birgit Hartmann den symbolischen Spendenscheck am Hungener Rathaus an Vorstandsmitglied Bärbel Burk vom Radfahrverein »All Heil« 1911 Inheiden, Schriftführer Hans-Otto Schäfer vom TSV 1930 Bellersheim sowie die zweite Vorsitzende Laura Hildebrandt und Schatzmeister Herbert Meckel vom Verein Kulturzentrum Hungen. Die Gelder der Stiftung kommen jährlich gemeinnützigen Vereinen und Institutionen zugute und werden je zur Hälfte sowohl an Hungener als auch an Laubacher Empfänger ausgezahlt. »Wir möchten damit die großartige Arbeit der vielen ehrenamtlichen Vereinsmitglieder unterstützen und danke sagen für deren Einsatz für Gesellschaft und Menschen in unserer Region«, erklärte Hartmann und berichtete, dass in den vergangenen Jahren mit den Zuwendungen bereits viele sportliche, kulturelle und soziale Aktivitäten unterstützt werden konnten.

Wengorsch ergänzte: »Die Akteure leisten vorbildliche Arbeit in ihren jeweiligen Vereinen, investieren viele Stunden ihrer Freizeit etwa für Betreuung und Förderung von Kindern und Jugendlichen oder Begleitung hilfsbedürftiger Personen. Dies möchten wir mit unseren Spenden honorieren und freuen uns, damit so viele Projekte wie möglich in unserer Stadt zu fördern.«

»Die Spenden fließen in notwendige Reparaturen unserer Kunstfahrräder, in die Anschaffung von zwei Auswechselkabinen am Sportplatz sowie in die Unterstützung ukrainischer Flüchtlinge«, erklärten die Empfänger und dankten herzlich für die finanzielle Zuwendung.

Auch interessant