1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

Eine ganze Stadt voller Schäfchen

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_HUngen_Schaefchen__4c
gikrei_HUngen_Schaefchen__4c © Red

Hungen (red). Es ist soweit. Die ersten Einsendungen des Projekts »Wer hat die schönsten Schäfchen?« in Hungen werden öffentlich ausgestellt. Ziel des Projektes, zu dem bereits vor einigen Wochen aufgerufen wurde, ist, dass Besucherinnen und Besucher im Jubiläumsjahr im Stadtbild der Kernstadt wie auch in den Stadtteilen wahrnehmen, dass Hungen eine Schäferstadt ist.

»Es gab bereits viele schöne Rückmeldungen, die nun auch entsprechend veröffentlicht werden sollen und die mit einem kleinen Aufsteller kenntlich gemacht werden«, berichtet Martina Beele-Peters, die stellvertretende Vorsitzende des Vereins »Stadtmarketing Hungen«.

In vielen Schaufenstern und Geschäften entlang der Hauptstraße fänden sich ab der nächsten Woche Fotos der Staufenberger Foto-Senioren, die alle Schafe in verschiedenen Motiven zeigten. Teilnehmende Geschäfte für diese Bildergalerie quer durch die Innenstadt sind: »Ganz Ohr« Hörsysteme, Optik Ringmaier, Friseur Müssig, Allianz Versicherungen Butteron, Buck GmbH, BewegLich, Hotel am Markt, Anja’s Haartraum, Blumenlädchen Jünger, Friseur am Obertor Karpf, Bettenhaus Biermann, Optik Heller, Hof Apotheke, Sport Schäfer, Friseur Alpkaya, Hungener Käsescheune und Volksbank Mittelhessen. Auch im Rathaus Hungen sollen noch Fotos ausgestellt werden.

Die Bilder inklusive Rahmen können für 25 Euro das Stück nach dem Schäferfest käuflich erworben werden. Reservierungen sind ab sofort möglich.

Aber die Fotoausstellung ist noch nicht alles, denn einige Hungener Geschäftsleute haben auch eigene kreative Ideen: Im Schaufenster der Phönix Apotheke steht ein Schaf aus Medikamenten-Schachteln, in der Hof Apotheke werden gestaltete Taschen mit Schaf-Design gezeigt, Optik Ringmaier präsentiert gebastelte Schafe, das Restaurant »Zum Otto« lässt kleine Schaf-skultpuren herstellen und Metzger Bender hat schon lange ein Schaf im Wappen und trägt damit zur Sichtbarkeit der Schäferstadt bei.

Bei Schreibwaren Schmidt kann man Origami Grußkarten mit Schafmotiven erwerben und am Gartenzaun von Familie Weißler steht eine Schafherde aus 12 kleinen Schafen - passend zur Anzahl der Stadtteile. In der Bücherei im Kulturzentrum hat eine Schäfermarionette einen vorläufigen Aufenthaltsort gefunden und bei Familie Schreiner ist gar eine ganze Garage kunstvoll mit einem Schäfermotiv verziert - ebenso wie die Hauswand von Buck GmbH.

Beim Schäferfestwochenende sollen alle angemeldeten Objekte öffentlich gewürdigt werden.

Wer sich noch beteiligen möchte, meldet sein Projekt an beim Stadtmarketing Hungen e.V.: Stichwort »Hungens schönste Schäfchen« unter

info@stadtmarketing-hungen. de.

Auch interessant