1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

Europawoche kann kommen

Erstellt:

gikrei_030522_NeueWappen_4c
Bürgermeister Rainer Wengorsch, Geschäftsführer Daniel Hähner und Mitarbeiter Frank Handras (beide Firma PlateArt) (v. l.) präsentierten die neuen Schilder auf dem Kreisel. © Stadt Hungen

Die Wappen der Stadt Hungen und der Partnerstadt St. Bonnet-de-Mure (Frankreich) am Kreisel an der Bundesstraße 457 sind erneuert worden.

Hungen (red). Pünktlich vor der Europawoche von 31. Mai bis 9. Juni sind die Wappen der Stadt Hungen und der Partnerstadt St. Bonnet-de-Mure (Frankreich) am Kreisel an der Bundesstraße 457 erneuert worden.

Die neuen Schilder aus Aluverbund sind eine Spende der Firma PlateArt aus Inheiden und sollen deutlich länger halten als die leider durch Sonne und Regen verblasste alte Pflasterung. »Wir freuen uns und danken für die großzügige Spende. Die Stadtwappen kommen genau rechtzeitig zum Besuch unserer Freunde aus Frankreich anlässlich der Europawoche und des Marktplatzplatz-Brunnenfestes«, sagte Bürgermeister Rainer Wengorsch.

Das Hungener Stadtwappen zeigt einen Turm, der wiederum Symbol für die befestigte Stadt sein soll und ist in dieser Darstellung wohl seit 1375 gebräuchlich. Das Wappen der Partnerstadt St. Bonnet-de-Mure zeigt ebenfalls einen Turm und drei Ritterhelme.

Die Städtepartnerschaft zwischen Hungen und St. Bonnet-de-Mure, in der Nähe der Großstadt Lyon gelegen, hat sich seit ihrer Gründung 1988 sehr freundschaftlich entwickelt. Ursprünglich aus dem Kontakt des Spielmannzugs Hungen mit dem dortigen Musikzug »Batterie Fanfare« entstanden, wird die Freundschaft vom Hungener Partnerschaftsverein und den Bürgermeistern, aber auch durch weitere Vereine und die Schulen getragen und gelebt und es kommt zu vielen gegenseitigen Besuchen in Frankreich und Hungen.

Die Firma PlateArt hat ihre Zentrale in Bad Karlshafen und ist seit 2020 mit ihrem Zentrallager, der Produktion und einem Vertriebsbüro am Standort Hungen im Holzweg ansässig. PlateArt produziert bedruckte Platten, zum Beispiel Duschrückwände. Die Platten werden umweltschonend und emissionsarm bedruckt. Das auf Nachhaltigkeit bedachte Unternehmen möchte sich vergrößern und im neu geplanten Gewerbegebiet »Hungen Süd« ansiedeln.

Auch interessant