1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

Geschichte geschrieben

Erstellt:

gikrei_Autoren_im_Schlos_4c
Die Autoren der Stadtchronik im Garten des Schlosses. Foto: privat © privat

Für die Autorinnen und Autoren der Hungener Stadtchronik, die Geschichte geschrieben oder besser Geschichten aufgeschrieben haben gab es jetzt im Hungener Schloss eine kleine Feier.

Hungen (red), Die Autorinnen und Autoren der Hungener Stadtchronik haben Geschichte geschrieben oder besser; Geschichten aufgeschrieben. Ein Jahr hat die Fertigstellung der Stadtchronik »50 Jahre Großgemeinde Hungen« gedauert, nachdem das Projekt nach zehn Jahren Pause im vergangenen Jahr weitergeführt wurde. Über 450 Seiten, 1253 Gramm schwer, 213 Fotos verteilt auf 51 Kapitel von 42 Autoren sind das Ergebnis der Arbeit. Das Werk wird seit Anfang des Jahres verkauft und die Reaktionen auf die neue Stadtchronik waren durchweg positiv. Um das Gemeinschaftswerk zu feiern hatte das Redaktionsteam, bestehend aus Sabine Fellner von Feldegg, Ulrike Haupt, Andrea Krüger und Erhard Eller, gemeinsam mit Bürgermeister Rainer Wengorsch alle Autorinnen und Autoren zu einer kleinen Feier in das Hungener Schloss eingeladen.

Dabei wurde auch an jene Autorinnen und Autoren erinnert, die bereits verstorben sind.

»Es ist ein Buch geworden, dass man gerne zur Hand nimmt, dass man mit Interesse liest, in dem wir nicht nur einzelne Aspekte nachschlagen, sondern in dem man sich ganz bewusst Zeit für ein Kapitel nimmt. Es wurde dabei nicht nach der Maßgabe verfahren, möglichst viel Inhalte in ein Buch zu packen und alle möglichen Aspekte der Stadt aufzulisten und abzuhandeln, sondern man merkt jedem Artikel an, dass die Autorinnen und Autoren sich Gedanken gemacht haben, wie Sie Ihre Inhalte vermitteln wollen«, lobte Bürgermeister Rainer Wengorsch das Werk.

Sabine Fellner von Feldegg dankte allen Beteiligten für ihr großes Engagement und ihre Geduld. »Es hat sich gelohnt. Wir können gemeinsam stolz sein auf das Entstandene«, so Fellner von Feldegg weiter.

Die Stadtchronik ist weiterhin neben den Verkaufsstellen im Rathaus und beim Stadtmarketing auch im Einzelhandel, bei Schreibwaren Schmitt und BUCK lesen-schreiben-spielen für 30 Euro erhältlich.

Auch interessant